Moos im Glas – Tipps und Tricks zur Dekoration

Moos wächst im Garten fast überall, auf dem Rasen genauso gern wie im Blumenbeet, sofern es dort feucht genug ist. Es gibt verschiedene Mittel, das unerwünschte Moos zu entfernen, Sie können es ebenso aber auch zum Dekorieren verwenden.

moos-im-glas
Mit Moos lassen sich tolle Mini-Landschaften gestalten

Mini-Landschaft mit Moos

Mit wenigen preisgünstigen, oft sogar kostenlosen Gegenständen lässt sich ein hübsches Mini-Terrrarium herstellen. Die Größe dieses Terrarium bestimmen Sie mit der Wahl des Glases selbst. Es sollte jedoch nicht zu klein sein und einen Schraubdeckel haben. Gut geeignet sind zum Beispiel Einmachgläser. Erde und Moos können Sie aus dem Garten holen. Im Wald ist nur das Sammeln nicht geschützter Arten erlaubt.

Lesen Sie auch

Waschen Sie das Einmachglas gründlich ab und/oder spülen Sie es mit heißem Wasser aus. Häufeln Sie dann etwas feuchte Erde auf den Schraubdeckel und setzen Sie das Moos und vielleicht noch andere kleine Pflanzen darauf. Sauerklee lässt sich gut mit Moos kombinieren, denn beide mögen einen leicht sauren Boden.

Sie können aber auch nur Moos zusammen mit ein paar hübschen Kieselsteinen oder besonders geformten Holzstücken dekorieren. Tiere gehören nicht in diese Art Terrarium, auch keine Käfer oder Insekten, denn das Glas wird nun auf den Deckel geschraubt und es gibt praktisch keinen Luftaustausch bis zum nächsten Öffnen des Glases.

Das Wichtigste in Kürze:

  • kein geschütztes Moos im Wald sammeln
  • keine Tiere in ein geschlossenes Glas setzen
  • Erde leicht anfeuchten

Kleines Terrarium im Glas

Als Alternative zum (geschlossenen) Einmachglas lassen sich auch oben offene Glasbehälter dekorativ gestalten. Neben Moos können Sie hier auch sehr gut andere Pflanzen zur Dekoration einsetzen. Sukkulenten, Gräser oder Bonsais sind dafür bestens geeignet. Sie sollten jedoch das Substrat und die Wasserzufuhr auf die gewählten Pflanzen abstimmen.

Tipps

Haben Sie eine besonders dekorative Moosart in Ihrem Garten, dann nutzen Sie dieses doch als Dekoration statt es zu vernichten. Ein Mini-Terrarium eignet sich auch gut als Geschenk für Pflanzenfreunde.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Piti Tan/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.