Kakteen

Kakteen im Glas: Kreative Dekoideen für Ihr Zuhause

Artikel zitieren

Kakteen und Sukkulenten im Glas sind eine pflegeleichte und dekorative Bereicherung für jedes Zuhause. Dieser Artikel bietet eine umfassende Anleitung von der Auswahl der Pflanzen über die Gestaltung bis zur Pflege.

Kakteen im Terrarium
Kakteen im Glas sind sehr modern und leicht zu pflegen

Geeignete Sukkulenten und Kakteen für die Pflanzung im Glas

Nicht alle Sukkulenten und Kakteen eignen sich für eine Pflanzung im Glas. Wählen Sie Arten, die den speziellen Bedingungen im Glas gerecht werden. Ideal sind kleine, robust wachsende Pflanzen, die hoher Luftfeuchtigkeit widerstehen und wenig Platz benötigen.

Lesen Sie auch

Kakteen und Sukkulenten

Empfehlenswerte Arten sind:

  • Echinocactus: Diese Kugelkakteen sind pflegeleicht und benötigen wenig Raum.
  • Mammillaria: Sie zeichnen sich durch kompakte, meist kugelige Formen aus und bieten eine Vielzahl kleinerer Arten.
  • Echinocereus: Diese Arten sind bekannt für ihren säulenförmigen Wuchs und dekorative Blüten.
  • Crassula ovata (Geldbaum): Bekannt für dicke, ovale Blätter, die Wasser speichern.
  • Echeveria: Diese Sukkulenten bilden dekorative Rosetten in verschiedenen Farben und sind ideal für kleine Behältnisse.
  • Sedum pachyphyllum: Auch als „Schnapsnase“ bekannt, eignet sich diese Pflanze durch ihren kompakten Wuchs und die Fähigkeit, Wasser in den dicken Blättern zu speichern.
  • Aloe mitriformis: Diese Art verfügt über fleischige Blätter und eignet sich gut für kleinere Glasbehälter.
  • Sempervivum (Hauswurz): Sehr robust und pflegeleicht, bildet diese Sukkulente dichte Rosetten.

Besonders gut für Glaspflanzungen eignen sich Mini-Sukkulenten, weil sie wenig Platz benötigen und vielseitig kombinierbar sind. Auch Ableger von Pflanzen wie Echeveria und Crassula ovata sind geeignet. Sie lassen sich leicht durch einzelne Blätter oder Nebensprosse (Kindel) vermehren.

Tipp: Helle und knallige Blätter (z.B. violett oder orange) weisen darauf hin, dass die Pflanze viel direkte Sonne verträgt. Planen Sie den Standort Ihres Glases entsprechend, um optimale Wachstumsbedingungen zu gewährleisten.

Auswahl des passenden Glasgefäßes

Die Wahl des Glasgefäßes ist entscheidend für das Wohlergehen Ihrer Pflanzen. Beachten Sie hierbei folgende Kriterien:

  • Öffnung: Das Glasgefäß muss eine Öffnung haben, damit ein ausreichender Luftaustausch stattfinden kann. Geschlossene Gefäße erhöhen die Luftfeuchtigkeit zu stark und können zu Fäulnis führen.
  • Größe und Form: Stimmen Sie die Größe und Form des Gefäßes auf den Platzbedarf der Pflanzen ab. Geeignet sind runde oder eckige Schalen, Einmachgläser, Bonbongläser oder Mini-Terrarienbehälter.
  • Tiefe: Stellen Sie sicher, dass die Tiefe des Gefäßes ausreichend ist, damit die Pflanzen genügend Raum haben, ihre Wurzeln auszubreiten.
  • Material: Transparente Gläser sind ideal, da sie genug Licht an die Pflanzen lassen.

Reinigen Sie das Glasgefäß gründlich, um mögliche Keime und Schimmelsporen zu entfernen, und lassen Sie es vollständig trocknen.

Das richtige Substrat für Kakteen und Sukkulenten im Glas

Ein geeignetes Substrat ist entscheidend für das Wohlbefinden und Wachstum Ihrer Pflanzen. Beachten Sie die folgenden Eigenschaften:

  • Locker und durchlässig: Damit die Wurzeln gut atmen können und Staunässe vermieden wird, sollte das Substrat locker und gut durchlässig sein.
  • Wasseraufnahme: Das Substrat sollte nach vollständigem Austrocknen wieder gut Wasser aufnehmen können.
  • Nährstoffarmes Milieu: Ein magerer und leicht saurer Boden (pH-Wert zwischen 5,5 und 6,5) ist ideal.
  • Mineralische Anteile: Eine Mischung aus Erde, Sand und mineralischen Komponenten wie Bims, Lava oder gebrochenem Ton verbessert die Struktur und Drainagefähigkeit des Substrats.

Substratoptionen

  1. Fertige Sukkulentenerde oder Kakteenerde: Diese spezialisierten Erden sind im Fachhandel erhältlich und auf die Bedürfnisse von Kakteen und Sukkulenten abgestimmt.
  2. Selbsthergestellte Mischung: Eine Kombination aus 2 Teilen lockerer Pflanzerde, 1 Teil Sand, und 1 Teil Bims- oder Lavagranulat ist empfohlen.

Legen Sie eine Drainageschicht aus Blähton oder grobem Kiesel am Boden des Glasgefäßes an, um Staunässe zu verhindern und den Wurzeln eine optimale Umgebung zu bieten.

Anleitung: Sukkulenten und Kakteen im Glas pflanzen

Das Einpflanzen von Sukkulenten und Kakteen in Glasgefäße ist einfach und dekorativ. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Benötigtes Material

  • Verschiedene Mini-Sukkulenten oder Kakteen
  • Ein Glasgefäß mit Öffnung
  • Blähton (für die Drainageschicht)
  • Sukkulentenerde oder Kakteenerde
  • Kleine Kieselsteine oder Quarzsand zur Dekoration
  • Ein Löffel
  • Ein Wasserzerstäuber mit kalkarmem Wasser
  • Handschuhe

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Vorbereitung: Bereiten Sie zunächst alle Materialien vor. Entfernen Sie die Pflanzen vorsichtig aus ihren Töpfen und befreien Sie die Wurzeln von der losen Erde. Falls notwendig, kürzen Sie die Wurzeln vorsichtig. Reinigen Sie das Glasgefäß gründlich mit heißem Wasser und lassen Sie es vollständig trocknen.
  2. Drainageschicht: Geben Sie etwa zwei Zentimeter Blähton auf den Boden des Glasgefäßes. Diese Schicht dient als Drainage und verhindert Staunässe.
  3. Substrat hinzufügen: Bedecken Sie den Blähton mit Sukkulentenerde oder Kakteenerde. Besprühen Sie die Erde leicht mit kalkarmem Wasser, um sie leicht zu befeuchten.
  4. Pflanzen einsetzen: Graben Sie mit einem Löffel kleine Mulden in die Erde und setzen Sie die Pflanzen vorsichtig hinein. Drücken Sie die Erde leicht um die Pflanzen herum an.
  5. Dekoration: Verteilen Sie kleine Kieselsteine oder Quarzsand um die Pflanzen herum.

Platzieren Sie das Glasgefäß an einem hellen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung, um Verbrennungen der Pflanzen und Überhitzung des Gefäßes zu vermeiden. Gießen Sie die Pflanzen erst eine Woche nach dem Einpflanzen und danach nur sparsam, wenn die Erde angetrocknet ist.

Der richtige Standort für Kakteen und Sukkulenten im Glas

Kakteen und Sukkulenten gedeihen am besten an einem hellen Standort, der jedoch vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Damit minimieren Sie das Risiko von Verbrennungen, die durch den sogenannten Lupeneffekt in Glasbehältern entstehen können.

Standortempfehlungen

  • Heller, absonniger Platz: Ideal sind Fenster in Ost- oder Westrichtung. Ein Südfenster kann ebenfalls geeignet sein, wenn die Pflanzen etwas weiter entfernt vom Fenster platziert werden.
  • Vermeiden Sie Überhitzung: Stellen Sie das Glasgefäß nicht auf eine stark sonnenbeschienene Fensterbank, insbesondere zur Mittagszeit.
  • Schutz vor Zugluft: Wählen Sie einen zugfreien Standort. Fenster, die regelmäßig geöffnet werden, oder Türen können problematisch sein.

Temperatur und Lichtverhältnisse

  • Temperatur: Ideal sind Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius im Sommer. Im Winter kann ein kühlerer Standort (8-12 Grad Celsius) förderlich sein.
  • Licht: Sorgen Sie dafür, dass die Pflanzen täglich etwa fünf bis sechs Stunden diffuses Licht erhalten.

Pflege von Kakteen und Sukkulenten im Glas

Auch pflegeleichte Pflanzen brauchen Aufmerksamkeit, um gesund zu bleiben.

Gießen

  • Erste Wassergabe: Warten Sie eine Woche nach dem Umtopfen, bevor Sie das erste Mal gießen.
  • Häufigkeit: Gießen Sie alle ein bis zwei Wochen, wenn das Substrat vollständig trocken ist.
  • Wassermenge: Gießen Sie sparsam, da Kakteen und Sukkulenten Trockenperioden gut überstehen.
  • Wasserqualität: Verwenden Sie kalkarmes Wasser.
  • Jahreszeiten: Im Sommer sollten Sie häufiger gießen als im Winter.

Düngen

  • Zeitraum: Düngen Sie von Mai bis September alle vier Wochen mit flüssigem Sukkulentendünger.
  • Winterruhe: Verzichten Sie von Oktober bis April auf das Düngen.

Standort im Winter

Kühle Temperaturen: Stellen Sie das Glasgefäß während der Wintermonate an einen kühleren Ort mit etwa 15 Grad Celsius.

Beleuchtung und Temperatur

  • Lichtbedarf: Achten Sie auf ausreichend Licht, jedoch nicht auf direkte Sonneneinstrahlung.
  • Temperatur: Halten Sie im Sommer Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius ein und vermeiden Sie Überhitzung des Glasgefäßes.

Mit diesen Pflegehinweisen schaffen Sie optimale Bedingungen für Ihre Kakteen und Sukkulenten im Glas, sodass sie gesund wachsen und gedeihen können.

Bilder: gyasemin / iStockphoto