Die Hydrangea als Hochstamm heranziehen

Der Hortensienstamm ist ein besonders reizvolles Element der Gartengestaltung. Die Hydrangea als Stämmchen heranzuziehen ist gar nicht so schwer, wenn Sie einige Punkte beachten. Alternativ gibt es im Fachhandel bereits auf Stamm vorgezogenen Hortensien, die nur noch regelmäßig geschnitten werden müssen um ihre attraktive Form zu behalten.

Hortensie Hochstamm
Um eine Hortensie zum Hochstamm zu erziehen, muss sie regelmäßig geschnitten werden

Was ist ein Stämmchen?

Normalerweise wachsen Hortensien eher breit und buschig heran und benötigen dadurch relativ viel Platz im Blumenbeet. Beim Stämmchen werden die untersten Zweige gekappt, sodass sich wie bei einem Baum ein Stamm mit reich verzweigter Krone bildet. Dazu ist es notwendig, die Hydrangea immer wieder zu schneiden.

Lesen Sie auch

Gekaufte Hortensienstämmchen sind manchmal auf Stamm veredelt. Diese Technik ist bei Hortensien nicht ganz einfach und sollte deshalb dem Fachmann überlassen werden.

Der Frühjahrsschnitt

Im März wird die Krone des Hydrangea-Stämmchens ausgelichtet. Dies regt die Hortensie zum Neuaustrieb an und fördert den Blütenreichtum. Achten Sie auf einen gleichmäßigen Aufbau der Krone:

  • Verkreuzungen konsequent herausschneiden.
  • Schwache Triebe abschneiden.
  • Die Triebe auf ein Auge einkürzen.
  • Verblühte und erfrorene Zweige ebenfalls entfernen.

Der Hochstamm hat nun einen klaren Aufbau, der ausschließlich aus kräftigen Zweigen besteht.

Schnitt während des Jahres

Damit die Hydrangea weiterhin als Stämmchen wächst, müssen während der gesamten Wachstumsperiode alle tiefer austreibenden Zweige entfernt werden. Schneiden Sie diese direkt am Stamm mit einem sehr scharfen Schnittwerkzeug ab.

Düngen und Gießen

Hochstamm-Hortensien benötigen sehr viel Wasser und müssen an heißen Tagen häufig zweimal gegossen werden. Für Blütenreichtum empfiehlt es sich, die Hydrangea alle zwei Wochen mit einem speziellen Hortensiendünger zu versorgen.

Farben erhalten

Damit die Hochstamm Hydrangea ihre schöne Tönung nicht verliert, sollten Sie den pH-Wert des Bodens regelmäßig überprüfen.

  • Rote Hortensien benötigen einen leicht basischen Untergrund. Bei sauren Böden muss gekalkt werden.
  • Eine rosa Hochstamm-Hortensie gedeiht in nahezu jedem Boden.
  • Blaue Hortensien benötigen saures Substrat um das im Boden enthaltene Aluminium aufzunehmen. Setzen Sie diese Hochstämme in spezielle Hortensien- oder Rhododendron-Erde. Verblasst die Blütenfarbe dennoch, können Sie dem Dünger etwas Hortensienblau beigeben.

Tipps & Tricks

Da Hortensien auf Stamm häufig geschnitten werden sollten Sie eine Sorte der Schnittgruppe 2 wählen, die am diesjährigen Holz blüht.

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.