Ist der Himmelsbambus winterhart?

Der Himmelsbambus auch Heiliger Bambus genannt, gehört zu den bedingt winterharten Gartenpflanzen. Allerdings ist er gar kein Bambus im botanischen Sinn sondern ein Berberitzengewächs. Vermutlich trägt der Strauch seinen Namen, weil er gern in japanischen Tempelgärten gepflanzt wurde.

Heiliger Bambus winterhart
Himmelsbambus ist nur eingeschränkt winterhart

Bis etwa – 10 °C hält der pflegeleichte Himmelsbambus zumindest über eine kurze Zeit aus. Manche Sorten vertragen jedoch auch bis – 15 °C. Daher sollten Sie Ihren Heiligen Bambus nur in einer milden Gegend draußen überwintern. Achten Sie darauf, dass der Strauch vor eisigem Wind geschützt ist.

Lesen Sie auch

Wo pflanze ich meinen Himmelsbambus hin?

Bis zu zwei Meter groß wird der giftige Himmelsbambus im Garten. Er eignet sich aber auch sehr gut für eine Kübelpflanzung. Hier erreicht nicht die selbe Größe, er bleibt deutlich kleiner. Das ändert jedoch nichts an seiner dekorativen Eigenschaft. Allerdings sollten Sie schon beim Pflanzen an den Winter denken.

Es ist recht kompliziert, den Himmelsbambus jeden Herbst auszugraben und im Frühjahr wieder einzupflanzen, wie dies in einer rauen Gegend nötig sein könnte. In diesem Fall ist vielleicht eine Pflanzung in einem transportablen Gefäß sinnvoller. Dieses überwintern Sie am besten in einem Kalthaus.

Wie pflege ich den Himmelsbambus im Winter?

Auch im Winter benötigt der Heilige Bambus regelmäßig Wasser, wenn auch nicht so viel wie in den warmen Sommermonaten. Auf die übliche Portion Dünger ist er in dieser Zeit jedoch nicht angewiesen. Warten Sie damit bis zum Frühjahr. Steht Ihr Himmelsbambus auch im Winter draußen, dann geben Sie ihm einen Winterschutz.

Eine dicke Schicht Laub oder Reisig schützt den Wurzelballen, ein spezielles Vlies den Rest der Pflanze. Allerdings verlieren Sie dann einen Blickfang in Ihrem Garten. Denn das dekorativ verfärbte Laub und auch die leuchtend roten Beeren zieren den Strauch auch im Winter. Umwickeln Sie den Himmelsbambus also nur bei starkem und/oder langanhaltendem Frost mit diesem Vlies.

Das Wichtigste in Kürze:

  • bedingt winterhart bis etwa – 10 °C, maximal – 15 °C
  • nur in geschützten Lagen draußen überwintern
  • eventuell Winterschutz geben
  • Laub oder Reisig schützt den Wurzelballen
  • spezielles Vlies als Schutz für Stamm und Laub
  • ideales Winterquartier: Kalthaus

Tipp

Idealerweise überwintern Sie Ihren Himmelsbambus in einem Kalthaus.

Text: Ursula Eggers

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.