Bambus mühelos umpflanzen

Der Bambus gehört weltweit zu den am schnellsten wachsenden Pflanzen. Ein Riesenbambus kann an einem Tag einen ganzen Meter in die Höhe schießen und bis zu 30 Metern erreichen. Will der bei uns heimische, kleinere Gartenbambus zu hoch hinaus ist es Zeit zum umpflanzen.

Bambus umpflanzen

Ob horstige Bambusarten, die hoch hinaus schießen oder die rhizombildenden Sorten, die sich grenzenlosen ausbreiten – irgendwann wird jeder Bambus zu groß. Bambus umtopfen – die besten Tipps für Boden- und Kübelpflanzen.

Wichtige Fragen bevor Du einen Bambus umsetzen oder verpflanzen willst:

  • entspricht der neue Standort den Bedingungen der Bambussorte?
  • welchen Zweck soll die Bambuspflanze am neuen Standort erfüllen?
  • ist der neue Platz oder das Gefäß ausreichend größer?
  • wie hoch darf die Pflanze wachsen?

Der beste Zeitpunkt und Bambus freundliches Wetter

Im zeitigen Frühjahr oder Spätsommer ist der ideale Zeitpunkt um einen Bambus zu verpflanzen oder zu teilen. Zwischen April und Juni bilden sich neue Halme und die Wurzeln sollen nicht gestört werden. Berücksichtige nicht nur den richtigen Zeitpunkt, sondern auch das ideale Wetter. Fachgerechtes Umpflanzen klappt an einem bewölkten, feuchten Tag besonders gut. Idealerweise nach einem Regenschauer, wenn die Erde feucht und locker ist.

Bambus im Kübel umtopfen

Spätestens nach 2 bis 3 Jahren, wenn der Bambus den Kübel sprengt oder die Halme über den Kübelrand wachsen, sollte er mehr Raum bekommen und umgetopft werden. Bevor Du Werkzeug und neues Pflanzgefäß bereit stellst, lasse den Ballen in einem Wasserbottich über Nacht quellen. Dann in folgenden Schritten weiterarbeiten:

  • Pflanze zusammenbinden
  • Wurzelballen vom Rand lösen und herausnehmen
  • Bambus auf Rasen oder Plane stellen
  • Wurzelballen rund um vom Pflanzgefäß lösen

Frei wachsenden Bambus versetzen

Wer einen frei wachsenden Bambus ausgraben oder versetzen will, sollte den Boden zuerst ausgiebig wässern und einweichen. Besonders bei einem trockenen und harten Boden. Je nach Pflanzengröße kann man den Bambus komplett untergraben und ausheben oder muss ihn Stück für Stück entfernen und dann die Pflanze am neuen Standort einpflanzen.

Ob Bambus im Garten oder Kübel – beide sollten genauso hoch wie bisher eingepflanzt werden. Nach dem umpflanzen gut und regelmäßig mit kalkfreiem Regenwasser oder Bambuswasser gießen. Ein Gießrand rund um die Pflanze im Garten erleichtert das Bewässern nach der Umpflanzprozedur.

Tipps & Tricks

Nach dem Verpflanzen mit der Düngung warten, bis der Bambus fest eingewurzelt ist. Dies erkennst Du daran, dass er kräftige neue Triebe aus dem Boden drückt.

Text: Regina Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.