Der Bambus hängt runter – ein Grund zur Besorgnis?

Stattlich und kerzengerade aufrecht strebend – genauso sollte ein Bambus sein. Oder ist das ein völlig falsches Bild? Ist es ungewöhnlich, wenn einzelne Halme einmal herunterhängen und besteht dann die Gefahr, dass sie brechen könnten?

bambus-haengt-runter
Pflegefehler können die Ursache für hängende Blätter beim Bambus sein

Ist es schlimm, wenn der Bambus überhängt?

Das Beruhigende zuerst: Es ist nicht schlimm, wenn der Bambus überhängt. Der Bambus ist ein äußerst biegsames, elastisches und dennoch stabiles Gewächs. Seine Halme können weit herunterhängen und brechen in der Regel dennoch nicht. Sie können enorme Lasten tragen und bewahren ihre Gestalt dank ihrer robusten Zellstruktur.

Lesen Sie auch

Gibt es spezielle Bambusarten, die dazu neigen überzuhängen?

Ja, es gibt sogar sehr viele Bambusarten und Bambussorten, die gern überhängend wachsen. Dazu gehören zum Beispiel einige Vertreter der Fargesia, auch Schirmbambus genannt. Der Mähnenbambus (Fargesia murielae) hängt gern etwas über. Ähnlich Fargesia rufa, Fargesia robusta und Fargesia nitida. Das kann sogar überaus hübsch aussehen, ist jedoch meist, wenn der Bambus als Sichtschutz fungieren soll, weniger bereichernd.

Neben den Fargesien gibt es auch unter den Phyllostachys Exemplare, die überhängend wachsen. Dazu zählen unter anderen der Schwarzrohrbambus, Bronzebambus und Grünrohrbambus.

Welche Gründe kann es für das Herunterhängen geben?

Nicht immer ist das Überhängen der Halme ein gutes Zeichen. Dahinter können auch Pflegefehler stecken. So können die Halme und Blätter herunterhängen, wenn der Bambus unter Nährstoff- oder Wassermangel leidet. Auch bei Stress beispielsweise in der Eingewöhnungsphase an einem neuen Standort, neigen manche Pflanzen dazu, hängende Halme zu präsentieren. Nicht zuletzt können auch Schädlinge oder Krankheiten als Ursache dahinterstecken.

Was kann man gegen das Hängen der Halme tun?

In Abhängigkeit von der jeweiligen Ursache, können Sie verschiedene Maßnahmen ergreifen, um den Bambus aufzurichten. Dazu gehört beispielsweise, den Bambus zusammenzubinden, hochzubinden oder ihn zu stützen. Falls die Halme zu lang sind, können sie eingekürzt werden. Doch Achtung: Die Halme wachsen nach dem Schneiden nicht weiter, wenn sie bereits ihre Endhöhe erreicht hatten.

Wenn als Ursache Pflegefehler erkannt wurden, helfen ggf. gezielte Düngergaben oder ein regelmäßigeres Gießen.

Tipp

Im Winter unter einer Schneelast

Häufig hängen die Bambushalme im Winter über, wenn Schnee auf ihnen lastet. Das ist kein Problem. Bis zum Frühjahr haben sie sich von ganz allein wieder aufgerichtet. Auch durch Wind oder Starkregen kann die Pflanze überhängen. Gewöhnlich schafft es der Bambus dann wieder von allein, gerade zu stehen.

Text: Anika Gütt
Artikelbild: Gheorghe Mindru/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.