Hainbuchenhecke Rückschnitt Herbst
Jüngere Hainbuchenhecken können durchaus im Herbst geschnitten werden

Sollte Sie Ihre Hainbuchenhecke im Herbst schneiden?

An der Frage, ob Hainbuchenhecken im Herbst geschnitten werden sollen oder besser erst im Frühjahr, scheiden sich die Geister. Viele erfahrene Gärtner raten dazu, die Hainbuchenhecke lieber im Frühjahr zu kürzen. Im Herbst sollten Sie ältere Hainbuchenhecken nicht schneiden.

Hainbuchenhecke nach Pflanzung im Herbst schneiden

Hainbuchenhecken werden im Herbst gepflanzt. Gleich nach Pflanzung erfolgt der erste Schnitt, also noch im Herbst.

Dabei werden alle Triebe geschnitten, die sich bisher nicht verzweigt haben. Schneiden Sie sie so zurück, dass mindestens drei Augen am Zweig verbleiben, aus denen die Hainbuche im Frühjahr austreiben kann.

Damit die Hainbuchenhecke schnell schön dicht wird, muss sie in den ersten Jahren bis zu sechs Mal geschnitten werden. Der letzte Schnitt erfolgt im Frühherbst.

Von März bis Juli Hainbuchenhecke nicht schneiden

Wenn Sie Hainbuchenhecken radikal zurückschneiden möchten, ist dafür die beste Zeit das Frühjahr oder ab August. Von März bis Juli dürfen Sie Hecken generell nicht stark zurückschneiden, da darin viele Vögel brüten.

Bevor Sie zur Schere greifen, schauen Sie nach, ob noch bewohnte Nester in der Hecke sind, und verschieben Sie das Schneiden gegebenenfalls auf einen späteren Zeitpunkt.

Ältere Hainbuchenhecken nicht im Herbst schneiden

Die besten Monate zum Schneiden von Hainbuchenhecken sind:

  • Februar/Anfang März
  • Juli/August
  • nach Anpflanzung im Herbst

Sobald die Hainbuchenhecke die gewünschte Höhe erreicht hat, wird sie nur noch zweimal im Jahr geschnitten.

Der erste Rückschnitt, der ruhig stärker ausfallen darf, erfolgt im zeitigen Frühjahr, bevor die Hainbuchenhecke austreibt.

Der zweite Schnitt wird ab Ende Juni durchgeführt. Im Herbst sollte die Hainbuchenhecke dann gar nicht mehr geschnitten werden.

Hainbuchen ab August verjüngen

Ältere Hainbuchenhecken sollten Sie regelmäßig verjüngen, damit die Hecke auch unten schön dicht bleibt. Die beste Zeit für diesen radikalen Rückschnitt ist ab Anfang August. Die Bäumchen treiben dann nicht mehr stark aus und verlieren nicht so viel Pflanzensaft.

Tipps

Grundsätzlich können Sie eine Hainbuchenhecke in jede gewünschte Form schneiden. Bei sehr hohen Hecken empfiehlt es sich allerdings, sie unten zehn Zentimeter breiter und nach oben schräg zulaufen zu lassen. Dann verkahlt die Hecke nicht so schnell und das Verjüngen wird nicht so häufig notwendig.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5