Die schönsten Geraniensorten im Überblick

Viele kennen Geranien (die eigentlich Pelargonien heißen) nur als unermüdlich blühende Balkonblumen in rot oder weiß. Tatsächlich sind die Pflanzen in einer sehr großen Vielfalt erhältlich, die Abwechslung auf dem heimischen Balkon schafft. Pelargonien blühen rot, weiß, rosafarben, violett, fliederfarben, lachsfarben und sogar zweifarbig. Außerdem gibt es Varianten mit besonders auffällig gezeichnetem Laub.

Geranien Arten
Pelargonium grandiflorum begeistern mit besonders großen Blüten
Nächster Artikel Geranien richtig pflanzen – Blütenfülle das ganze Jahr hindurch

Pelargonium Zonale – Aufrecht wachsende Geranien

Die aufrecht wachsenden Geranienarten werden bis etwa 40 Zentimeter hoch und weisen eine sehr große Varianz in puncto Blüten- und Blattfarben auf. Außerdem haben Sie die Wahl zwischen gefüllten, halbgefüllten oder einfachen Blüten. Eine Auswahl besonders schöner Sorten finden Sie in der unten stehenden Tabelle.

Lesen Sie auch

Pelargonium Peltatum – Hängegeranien

Die beliebten Hängegeranien mit ihren efeuartigen Blatttrieben können bis zu 150 Zentimeter lang werden und begeistern ebenfalls mit einer großen Farbenvielfalt. Auch hier können die Blüten gefüllt, halbgefüllt oder einfach sein. Diese Arten machen sich besonders gut in Balkonkästen oder Blumenampeln.

Pelargonium Oderata – Duftgeranien

Die bis zu 40 Zentimeter hoch wachsenden Duftgeranien haben im Vergleich zu den ebenfalls aufrecht wachsenden Pelargonium Zonale zwar kleinere, aber dafür zweifarbige Blüten. Besonders auffallend sind jedoch die intensiv duftenden Blätter, deren Aroma je nach Sorte an Zitronen, Rosen, Minze, Äpfel oder Pinien erinnert. Viele dieser Sorten lassen sich in der Küche verwenden.

Pelargonium Grandiflorum – Edelgeranien

Die Edel- oder auch Englischen Geranien zeichnen sich durch besonders große und besonders viele Blüten aus, die zumeist zweifarbig – d. h. mit einem dunkleren Auge – sind. Sie werden meist als Zimmerpflanzen kultiviert, können aber auch draußen gehalten werden – vorausgesetzt, sie werden vor Regen geschützt.

Pelargonium Crispum – Schmetterlingsgeranien

Bei den Schmetterlingsgeranien handelt es sich um die kleinen Schwestern der Edelgeranien. Auch diese zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Blütenfülle aus und haben ein dunkleres Auge. Sie bleiben jedoch nur etwa 20 bis 30 Zentimeter klein und können nur selten überwintert werden.

Pelgardini – Blattschmuckgeranien

So genannte Blattschmuckgeranien haben zwar eher unauffällige Blüten, aber dafür sehr apart gezeichnete Blätter. Auch diese Sorten werden lediglich zwischen 20 und 30 Zentimeter hoch.

Empfehlenswerte Geraniensorten

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht einiger besonders schöner Geranien.

GeraniensorteWuchsformBlütenfarbe
Balkon Redhängendrot
Dark Redaufrechtdunkelrot
Tonkeaufrechtdunkles violett-rot
Elaraaufrechthellrot
Fire Merlothalb hängenddunkelrot
Burgundyaufrechtdunkelrot
Rosettaaufrechtlachsfarben
Lady Ramonaaufrechtzweifarbig pink
Balkon rosahängendzweifarbig pink
Katinkaaufrechtzweifarbig hellviolett
Quirinhalb hängenddunkles violett
Shocking Pinkhängendkräftiges pink
Nixehalbhängendzweifarbig rot-weiß
Cassandraaufrechtweiß
Ville de Dresdenhängendweiß

Tipps

Wenn Sie auf der Suche nach robusten Balkongeranien sind, dann wählen Sie möglichst aufrecht wachsende bzw. hängende Sorten mit einfachen Blüten – diese sind meist wetter- und regenbeständiger als Varianten mit gefüllten oder halbgefüllten Blüten.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.