Die Duftgeranie blüht nicht – Grund zur Sorge?

Neben ihren duftenden Blättern überzeugt die Duftpelargonie mit ihren Blüten. Sie erscheinen für gewöhnlich im Sommer und können bis zum Herbst präsent sein. Doch wenn die Blüten nicht erscheinen ist das Rätselraten groß. Was ist los?

Duftpelargonie blüht nicht
Wenn die Duftgeranie nicht blüht, kann das verschiedene Ursachen haben
Früher Artikel Alle Jahre wieder – Duftgeranien überwintern

Häufigste Ursache: Fehlender Rückschnitt

Duftgeranien blühen an den Trieben, die sie im Frühling ausbilden. Das heißt: Wer seine Duftgeranie im Frühjahr nach dem Überwintern nicht radikal bis auf 10 cm herunterschneidet, riskiert, dass sich im Sommer keine Blüten bilden.

Lesen Sie auch

Trockenheit versetzt sie in Stress

Weiterhin kann mangelndes Wasser die Ursache für ein Ausbleiben der Blüte sein. Auch wenn das Gießen der Duftgeranie in der Pflege nicht den Hauptstellenwert einnimmt, sollte es nicht vergessen werden. Vor allem in der Hauptvegetationszeit zwischen April und September ist das Gießen entscheidend.

Mangelnde Nährstoffe oder falsche Düngung

Auch ein mangelhaftes Angebot an Nährstoffen kann Schuld am Fehlen der Blüten sein. Doch in der Regel begnüngt sich dieses mediterrane Gewächs mit einem geringen Nährstoffangebot. Beim Düngen gilt es folgendes zu beachten:

  • sparsam düngen
  • Düngergabe ab August einstellen
  • vor der Blüte düngen und danach
  • organischen Dünger verwenden
  • nicht zu stickstoffreiches Düngemittel verwenden
  • spezielle Blühdünger maßvoll dosieren

Die Pflanze ist erfroren

Bei der Duftgeranie handelt es sich um ein äußerst frostempfindliches Gewächs. Wer sie zu früh auspflanzt beispielsweise im März, sollte sich nicht wundern, wenn im Mai/Juni keine Blüten erscheinen. Das frühe Auspflanzen birgt die Gefahr, dass die Pflanze durch Spätfrost erfriert.

Krankheiten oder Schädlinge sind im Spiel

Nicht zuletzt können auch Krankheiten wie Grauschimmel und Rost als Ursache hinter den fehlenden Blüten stecken. Ein Krankheitsbefall schwächt die Pflanze, so dass sie keine Energie für Blüten hat. Obendrein können Schädlinge Unheil bringen. Obgleich Schädlinge wie Spinnmilben und Blattläuse selten an der Duftgeranie auftreten, können sie mit ihrem Fraß der Blütenausbildung Einhalt gebieten.

Tipps & Tricks

Auch wenn Ihre Duftgeranie nicht blüht: Mücken und anderes Ungeziefer verjagt sie mit dem Duft ihrer Blätter dennoch. Dazu sind keine Blüten erforderlich.

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.