Duftpelargonien Sorten
Die 300 Duftgeranien-Sorten unterscheiden sich nicht nur in ihrer Farbe sondern vor allem auch in ihrem Duft

Duftgeranien: Die besten Sorten im Überblick

Duftgeranien - von diesen leicht zu vermehrenden Stauden gibt es circa 300 Arten und Sorten. Daher sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Sie können sich unter anderen im Bezug auf ihre Form, ihr Wuchsverhalten, ihre Blütenfarbe und ihren Duft unterscheiden.

Sorten mit zitrusartigem Duft

Die Sorten mit zitrusartigem Duft gehören zum Großteil den Arten Pelargonium citrodorum und Pelargonium crispum an. Die folgenden Exemplare sind empfehlenswert:

  • ‚Toronto‘ (grapefruitartig)
  • ‚Lemon Fizz‘ (zitronig)
  • ‚Orange Fizz‘ (orangenartig)
  • ‚Queen of Lemons‘ (zitronig)
  • ‚Prince of Orange‘ (orangenartig)
  • ‚Charity‘ (zitronig)
  • ‚Citronella‘ (zitronig)
  • ‚Minor‘ (zitronig)
  • ‚Frensham‘ (zitronig)
  • ‚Dorcas Brigham Lime‘ (limettenartig)
  • ‚Atomic Snowflake‘ (orangenartig)

Sorten mit minzartigem Duft

Völlig anders muten die nach Minze oder Methol duftenden Sorten der Duftpelargonie an. Hierzu gehören vor allem jene der Art Pelargonium tomentosum. Die folgenden Exemplare zählen dazu:

  • ‚Chocolate Peppermint‘ (minz-schokoladig)
  • ‚Chocolate Tomentosum‘ (balsamig-mentholartig)
  • ‚Coconut‘ (minzig-kokosnussartig)
  • ‚Felty Radens‘ (balsamig-mentholartig)

Sorten mit rosenartigem Duft

Weniger Vertreter gibt es von jenen Sorten, die mit ihrem Duft an Rosen erinnern. Solche Sorten gehören zur Art Pelargonium graveolens. Zu nennen sind hier ‚Attar of Roses‘ und ‚Rosemarie. Diese Sorten wirken für sich allein stehend am besten.

Besonders spezielle Sorten

Die folgenden Exemplare überzeugen vor allen Dingen mit ihrem außergewöhnlichen Duft. Wer sie pflanzt, sollte – um den Duft gut wahrnehmen zu können – sie nicht in die Nähe andersartig duftender Sorten setzen:

  • ‚Peach cream‘ (pfirsichartig)
  • ‚Double Apricot‘ (apricosenartig)
  • ‚Madame Nonin‘ (aprikosenartig)
  • ‚Monsieur Nonin‘ (fruchtig-herb)
  • ‚Apricot Dieter‘ (fruchtig-herb)
  • ‚Apple Mint‘ (apfelartig-minzig)
  • Pelargonium cinamomum (zimtartig)

Doch nicht nur der Duft überzeugt bei so manchen Duftgeranien. Auch die Blütenfarbe und Form oder die Blätter in ihrer Gestalt können interessant sein. Wie wäre es beispielsweise mit den folgenden Exemplaren:

  • ‚Big Brother‘: gelb-grün panaschierte Blätter, halbgefüllte, rote Blüten
  • ‚Lady Plymouth‘: silbrig-weiß-grüne Blätter
  • ‚Black Pearl‘: starkgefüllte, dunkelrote Blüten
  • ‚Aurore Unique‘: rote Blüten mit schwarzer Zeichnung

Tipps & Tricks

Die zitrusartig duftenden Sorten sollen Mücken fernhalten. Auch für Schädlinge sind sie unattraktiver. Das bringt einen geringeren Pflegeaufwand mit sich.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum