Hängegeranie

Hängegeranien-Sorten: Farbenpracht für Balkon & Garten

Artikel zitieren

Hängegeranien sind beliebte Balkon- und Gartenpflanzen, die mit ihrer Blütenpracht und üppigen Wuchsform begeistern. Dieser Artikel stellt verschiedene Sorten vor und bietet umfassende Informationen zu Farben, Wuchsformen, Blütezeit und Pflege.

Hängegeranien Arten
Zweifarbige Sorten der Hängegeranie sind besonders schön anzusehen

Beliebte Sorten von Hängegeranien

Die Sortenauswahl bei Hängegeranien lässt keine Wünsche offen. Gestalten Sie Ihren Balkon oder Garten ganz nach Ihren individuellen Vorstellungen. Lassen Sie sich von diesen beliebten Sorten inspirieren:

  • ‚Alpina‘: Diese Sorte besticht mit reinweißen Blüten und einem markanten roten Auge. Als echte Tiroler Hängegeranie erreicht sie eine Länge von 100 bis 150 cm.
  • ‚Black Night‘: Mit ihren sehr dunklen violett-roten Blüten ist diese Sorte ein echter Hingucker. Sie wächst bis zu einer Länge von 70 cm.
  • ‚Burgundy‘: Diese Sorte ist bekannt für ihre selbstreinigenden Blüten in einem tiefen Burgunderrot. Sie erreicht eine Länge von 60 bis 80 cm.
  • ‚Pink Sybil‘: ‚Pink Sybil‘ verzaubert mit leuchtend rosafarbenen, halbhängenden Blüten und erreicht eine Länge von etwa 70 cm.
  • ‚Quirin‘: Dunkles Violett und halbhängender Wuchs bis zu 70 cm Länge zeichnen ‚Quirin‘ aus.
  • ‚Royal Night‘: Die Blüten dieser Sorte erinnern an Rosenknospen und erstrahlen in einem sehr dunklen Rotrosa. Sie erreicht eine Länge von 70 cm.
  • ‚Shocking Pink‘: ‚Shocking Pink‘ überzeugt mit kräftig pinken Blüten und erreicht ebenfalls bis zu 70 cm.
  • ‚Stellena‘: Diese echte Tiroler Hängegeranie ist mit ihren rosa, weiß umrandeten Blüten ein Favorit vieler Gartenfreunde. Sie erreicht eine Länge von 100 bis 150 cm.
  • ‚Tiroler Feuer‘: Leuchtend rote Blüten kennzeichnen diese echte Tiroler Sorte, die bis zu 150 cm lang werden kann.
  • ‚Villetta Lilac‘: Diese Sorte bietet ein wunderschönes Violett und besitzt einen kräftigen Wuchs mit einer Länge bis zu 70 cm.
  • ‚White Burgundy‘: Die zweifarbigen weiß-violetten Blüten dieser Sorte müssen nicht ausgeputzt werden. Sie erreicht bis zu 70 cm.
  • ‚White Glacier‘: Schneeweiße Blüten mit roter Zeichnung und ein sehr wuchsfreudiger Charakter zeichnen ‚White Glacier‘ aus, die bis zu 70 cm erreichen kann.

Lesen Sie auch

Farbenvielfalt bei Hängegeranien

Hängegeranien bestechen durch ihre beeindruckende Farbenvielfalt. Von klassischen Tönen bis hin zu spektakulären zweifarbigen Varianten ist für jeden Geschmack und jeden Gartenstil die passende Farbe dabei.

  • Weiß: Symbol für Reinheit und Eleganz, ideal für eine ruhige und klare Gestaltung.
  • Rosa: Verleiht Ihrem Garten eine zarte und romantische Note.
  • Rot: Eine Farbe, die Leidenschaft und Wärme ausstrahlt und als sehr traditionell gilt.
  • Violett: Sorgt für einen Hauch von Luxus und Mystik in Ihrem Garten.
  • Lachs: Eine außergewöhnliche Farbe, die Wärme ausstrahlt und eine besondere Atmosphäre schafft.
  • Pink: Knallige Farbtöne, die fröhliche Akzente setzen.
  • Zweifarbige Varianten: Kombinieren zwei Farbtöne in einer Blüte und sorgen für einzigartige, visuelle Highlights.

Die Vielfalt an Farben und Kombinationsmöglichkeiten ermöglicht es Ihnen, individuelle und eindrucksvolle Blütenarrangements zu kreieren.

Wuchsformen und Blütezeit

Hängegeranien begeistern mit ihrer eindrucksvollen Präsenz in Gärten und auf Balkonen. Ihre zahlreichen Blüten erfreuen den Betrachter den gesamten Sommer über bis in den Herbst hinein.

  • Wuchsform: Mit ihrer überhängenden bzw. hängenden Wuchsform bilden Hängegeranien ausladende grüne Kaskaden, die bis zu 1,5 Meter Länge erreichen können. Diese Wuchseigenschaft macht sie zu idealen Bewohnern für Balkonkästen, Ampeln und dekorative Gefäße, wo sie mit ihrer üppigen Blütenpracht bestechen.
  • Blütezeit: Von Mai bis Oktober hüllen sich die Pflanzen in ein ununterbrochenes Blütenmeer. Die zahlreichen Farbvarianten, die von klassischem Weiß, zartem Rosa bis hin zu intensivem Rot reichen, bieten ein beeindruckendes Schauspiel. Besonders widerstandsfähige Sorten können, abhängig von Witterung und Pflege, ihre Blütezeit bis in den Dezember verlängern.

Diese Merkmale unterstreichen die Vielseitigkeit und Robustheit dieser Pflanzengruppe, die mit vergleichsweise geringem Pflegeaufwand eine maximale optische Wirkung erzielt.

Pflege von Hängegeranien

Für eine langanhaltende Blütenpracht und kräftiges Wachstum sind bestimmte Pflegemaßnahmen unerlässlich:

  • Standort: Wählen Sie für Ihre Hängegeranien einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Sonnenlicht ist entscheidend für eine üppige Blütenbildung.
  • Gießen: Gießen Sie regelmäßig, vorzugsweise in den Morgen- oder Abendstunden. So ermöglichen Sie eine effiziente Wasseraufnahme. Um Blattkrankheiten zu vermeiden, vermeiden Sie direktes Gießen über die Pflanze.
  • Pflanzung: Für eine optimale Entwicklung benötigen die Pflanzen beim Einpflanzen einen Abstand von 20 cm zueinander. Dies gewährleistet ausreichend Platz für Wachstum und Belüftung.
  • Düngung: Um Nährstoffmangel vorzubeugen und die Blütenbildung zu fördern, ist eine regelmäßige Düngung zu empfehlen.
  • Selbstreinigend: Hängegeranien besitzen die praktische Eigenschaft, dass viele Sorten verwelkte Blüten selbst abwerfen, was die Pflege vereinfacht.

Mit diesen Pflegehinweisen erhalten Sie die Vitalität und Attraktivität Ihrer Hängegeranien über die gesamte Saison und genießen ihre charakteristische, fließende Schönheit in vollem Umfang.

Bilder: MartineDee / iStockphoto