Bodendecker

Bodendeckende Geranien: Welche Sorten eignen sich am besten?

Artikel zitieren

Bodendecker-Geranien sind vielseitige und farbenfrohe Pflanzen, die sich ideal für die Gestaltung von Beeten, Balkonkästen oder Grabstätten eignen. Dieser Artikel stellt beliebte Sorten vor und gibt Tipps zu Standort, Pflege und Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Pflanzen.

bodendecker-geranie
Die Geranie gibt es auch als Bodendecker

Beliebte Sorten von Bodendecker-Geranien

Bodendecker-Geranien bestechen durch ihre vielfältigen Erscheinungsformen und ihre besondere Schönheit. Lassen Sie sich von drei besonders beliebten Sorten inspirieren, die Ihren Garten in ein wahres Blütenmeer verwandeln:

  • Caliente Dark: Dunkles Laub und leuchtend rote oder rosa Blüten machen diese Sorte zu einem attraktiven Blickfang in Ihrem Garten. Dank ihrer Hitzeverträglichkeit gedeiht Caliente Dark besonders gut an warmen, sonnigen Standorten. Ihr halbhängender, polsterförmiger Wuchs sorgt dafür, dass einzelne Pflanzen schnell zu einem dichten Blütenmeer heranwachsen.
  • Rubin: Samtig rote XL-Blüten und ein schneller, buschiger Wuchs zeichnen die Sorte Rubin aus. Als robuste und hitzetolerante Pflanze eignet sie sich sowohl für Beete als auch für Balkonkästen oder als großflächiger Bodendecker. Ein Pflanzabstand von fünf bis sechs Exemplaren pro Quadratmeter lässt einen dichten Blütenteppich entstehen.
  • Rozanne: Die blauvioletten Blüten, die von Juni bis Oktober erscheinen, und die schnellwachsenden Triebe machen Rozanne zu einer vielseitig einsetzbaren Pflanze. Sie eignet sich hervorragend als Bodendecker, kommt aber auch in Blumenampeln oder als Kletterpflanze wunderbar zur Geltung. Mit ihrer unkomplizierten Pflege und der langen Blütezeit ist sie eine Bereicherung für jeden Garten.

Lesen Sie auch

Standort und Pflege

Um ein langanhaltendes Blütenmeer und gesundes Wachstum Ihrer Bodendecker-Geranien zu gewährleisten, ist die richtige Standortwahl und eine angemessene Pflege entscheidend. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, den Pflanzen optimale Bedingungen zu bieten:

  • Lichtverhältnisse: Wählen Sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort, um eine reichhaltige Blüte den ganzen Sommer über zu gewährleisten.
  • Bodenbeschaffenheit: Bodendecker-Geranien bevorzugen durchlässigen, frischen Boden. Sorgen Sie für eine gute Bodenvorbereitung, um Staunässe zu vermeiden.
  • Gießen: Während der Sommermonate ist ein ausgewogenes Gießen wichtig, idealerweise morgens oder abends, um Verdunstung zu minimieren. Vermeiden Sie dabei, die Blüten und Blätter zu benetzen.
  • Düngen: Der wöchentliche Einsatz von Flüssigdünger unterstützt das kräftige Wachstum und erhält die Blühfreudigkeit der Pflanzen. Die Düngung hilft, die durch das Gießen ausgeschwemmten Nährstoffe zu ersetzen.
  • Pflegeschnitt und Entfernen von Verblühtem: Entfernen Sie regelmäßig verwelkte Blüten, um die Neubildung von Blütenständen zu fördern und die Blühsaison zu verlängern.

Mit diesen Pflegetipps gedeihen Ihre Bodendecker-Geranien prächtig und werden garantiert zum Blickfang in Ihrem Garten.

Einsatzmöglichkeiten

Bodendecker-Geranien bieten eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten, die jedem Garten oder Balkon einen Hauch von Farbe und Lebendigkeit verleihen:

  • Beete: Bodendecker-Geranien bedecken schnell große Flächen und verwandeln kahle Stellen in ein lebendiges Blütenmeer. Ein Pflanzenbedarf von etwa fünf bis sechs Exemplaren pro Quadratmeter sorgt für eine zügige und dichte Bodenbedeckung.
  • Balkonkästen und Kübel: Ihre halbhängende, polsterförmige Wuchsform macht sie zu einer idealen Wahl für Balkonkästen und Kübel, wo sie mit elegant herabhängenden Blüten für eine attraktive Optik sorgen.
  • Ampeln: Bestimmte Sorten, wie beispielsweise die Geranie ‚Rozanne‘, eignen sich aufgrund ihrer langen Triebe hervorragend für die Kultivierung in Ampeln. Hier entfalten sie ihre volle Pracht und beeindrucken als blühende Kaskaden.
  • Grabbepflanzung: Aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit und Robustheit gegenüber Witterungseinflüssen sind Bodendecker-Geranien eine beliebte Wahl für die Grabgestaltung. Mit minimalem Aufwand sorgen sie für eine ansprechende und dauerhafte Begrünung.

Kombination mit anderen Pflanzen

Bodendecker-Geranien bieten eine beeindruckende Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten im Garten. Hier einige bewährte Kombinationen:

  • Alchemilla (Frauenmantel): Der sanfte Grünton der Alchemilla-Blätter bildet einen harmonischen Kontrast zum farbenfrohen Blütenmeer der Bodendecker-Geranien.
  • Balkan-Storchschnabel (Geranium macrorrhizum): Als robuste Staude setzt der Balkan-Storchschnabel mit seinen rosa bis lilafarbenen Blüten zusätzliche Farbakzente.
  • Kleinblättriges Immergrün (Vinca minor): Mit seinen blau-violetten Blüten und dem dunkelgrünen Laub schafft das Kleinblättrige Immergrün einen ansprechenden Kontrast zu den Geranien.
  • Teppichphlox (Phlox subulata): Dieser früh blühende Bodendecker mit seinen leuchtend farbigen Blüten bildet eine wunderschöne, farbenfrohe Umrandung zu den etwas später blühenden Bodendecker-Geranien.
  • Golderdbeere (Waldsteinia ternata): Die gelben Blüten der Golderdbeere und ihr dichtes, grünes Laub bieten einen wunderschönen Farb- und Texturkontrast zu den Geranien.
Bilder: Claudia Schueth / Shutterstock