Farn

Farne auf dem Balkon: Grüne Oase im Schatten

Artikel zitieren

Balkone im Schatten bieten ideale Bedingungen für Farne, die mit ihrer Vielfalt an Formen und Farben grüne Akzente setzen. Dieser Artikel erläutert die Vorteile, beliebte Arten und Pflegetipps für Farne auf dem Balkon.

Farn Terrasse
Farne sollten auch auf dem Balkon möglichst schattig stehen

Vorteile von Farnen auf dem Balkon

Farne bereichern Ihren Balkon auf vielfältige Weise und bieten zahlreiche Vorteile:

  • Schattenverträglichkeit: Im Gegensatz zu vielen sonnenliebenden Pflanzen gedeihen Farne prächtig in schattigeren Bereichen, was sie zur idealen Wahl für Balkone mit wenig direkter Sonneneinstrahlung macht.
  • Vielfalt: Die Auswahl an Farnen ist beeindruckend. Ob zarte, hellgrüne Wedel oder kräftige, dunkelgrüne Blätter – mit ihren unterschiedlichen Formen, Farben und Größen fügen sich Farne harmonisch in jedes Balkongrün ein.
  • Pflegeleichtigkeit: Farne überzeugen durch ihre unkomplizierte Pflege. Sie benötigen nur wenig Aufmerksamkeit und verkraften auch kurzzeitige Trockenphasen oder ein gelegentliches Überwässern, sofern für eine gute Drainage gesorgt ist.
  • Robustheit: Die meisten Farne zeigen sich widerstandsfähig gegenüber Krankheiten und Schädlingen, was sie zu einer robusten und langlebigen Balkonbepflanzung macht.
  • Wohlfühlfaktor: Farne verbessern das Mikroklima auf Ihrem Balkon, indem sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen und Schadstoffe aus der Luft filtern. Gleichzeitig sorgen sie für eine beruhigende Atmosphäre und steigern so Ihr Wohlbefinden.

Beliebte Farnarten für den Balkon

Beliebte Farnarten für den Balkon

Beliebte Farne verzaubern den Balkon mit Grün in verschiedenen Formen

Die Auswahl an Farnen ist groß. Besonders beliebt für den Balkon sind:

  • Frauenhaarfarn (Adiantum): Seine zarten, hellgrünen Wedel bringen Leichtigkeit auf Ihren Balkon. Er bevorzugt halbschattige bis schattige Plätze und eine hohe Luftfeuchtigkeit.
  • Tüpfelfarn (Polypodium vulgare): Dieser immergrüne Farn besticht durch seine ledrigen, dunkelgrünen Blätter mit charakteristischen Sporenpunkten auf der Unterseite. Er gedeiht sowohl im Schatten als auch im Halbschatten und ist sehr pflegeleicht.
  • Hirschzungenfarn (Asplenium scolopendrium): Mit seinen langen, zungenförmigen Blättern und dem gewellten Blattrand setzt dieser Farn elegante Akzente. Er bevorzugt schattige Standorte und einen humusreichen Boden.
  • Schwertfarn (Nephrolepis): Dieser Klassiker unter den Zimmerpflanzen fühlt sich auch auf dem Balkon wohl. Seine langen, schwertförmigen Wedel machen ihn zum Blickfang in jedem Balkonarrangement.
  • Wurmfarn (Dryopteris): Dieser robuste Farn ist mit seinen gefiederten Blättern sehr anpassungsfähig und kommt auch mit sonnigeren Standorten zurecht.

Standort und Pflege

Standort und Pflege

Halbschatten und konstante Feuchte lassen Farne prächtig gedeihen

Damit Ihre Farne auf dem Balkon optimal gedeihen, sollten Sie einige Pflegetipps beachten:

  • Standort: Die meisten Farne bevorzugen halbschattige bis schattige Plätze, da direkte Sonneneinstrahlung ihre Blätter schädigen kann. Einige Arten, wie der Wurmfarn, vertragen jedoch auch etwas Sonne.
  • Gießen: Halten Sie das Substrat konstant feucht, vermeiden Sie jedoch Staunässe. In Kübeln gehaltene Farne benötigen besonders bei Hitze eine regelmäßige Wasserversorgung.
  • Substrat: Wählen Sie ein luftiges, humusreiches und gut drainiertes Substrat. Eine Mischung aus Blumenerde, Sand und ggf. Torfersatz bietet ideale Bedingungen.
  • Düngen: Während der Wachstumsphase von Frühjahr bis Sommer freut sich Ihr Farn über eine monatliche Düngung mit einem flüssigen Grünpflanzendünger.
  • Überwintern: Viele Farnarten sind nicht winterhart. Bieten Sie ihnen bei Temperaturen unter 12°C einen geschützten Platz im Haus an einem kühlen und hellen Standort.

Tipps für die Gestaltung

Tipps für die Gestaltung

Hängende Farne schaffen eindrucksvolle Balkonoasen

Mit Farnen lassen sich abwechslungsreiche und attraktive Balkonarrangements gestalten:

  • Pflanzenkombinationen: Kombinieren Sie Farne mit anderen schattenverträglichen Pflanzen wie Hostas, Begonien oder bestimmten Gräsern und Kräutern.
  • Hängende Arrangements: Setzen Sie Farne in Szene, indem Sie sie in hängenden Körben oder Ampeln arrangieren. So nutzen Sie den vertikalen Raum Ihres Balkons optimal aus.
  • Vertikale Begrünung: Gestalten Sie mit Farnen eine lebendige grüne Wand. Rankhilfen oder Gitter bieten den Pflanzen Halt und schaffen ein üppiges Ambiente.