Farn Rückschnitt
Schneiden Sie im Frühjahr Stecklinge von Ihrem Farn ab

Farn schneiden – wie und wann?

Spätestens wenn die Blätter braun werden, signalisiert der Farn, dass er eine Portion Pflege braucht. Hier könnte ein Schnitt angebracht sein. Wie der Farn geschnitten wird, ob ein Schnitt überhaupt notwendig ist und wann das Schneiden sinnvoll ist, wird nachfolgend geklärt.

Früher Artikel Der Farn als Zimmerpflanze – auf die Pflege kommt’s an! Nächster Artikel Farn – 3 gängige Methoden zum Vermehren

Im Herbst oder im Frühjahr zurückschneiden

Die meisten Farnarten sollten im Herbst heruntergeschnitten werden. Dabei genügt es, die Wedel bis kurz über den Boden einzukürzen. Wer den Schnitt im Herbst verpasst, hat im Frühjahr die nächste Chance. Doch Achtung: Im Frühjahr besteht die Gefahr, dass beim Schneiden die neuen Wedel verletzt werden!

Laub dient als natürlicher Winterschutz

Manche Farnarten gelten als empfindlich, wenn es um das Thema Frost geht. Dazu gehören beispielsweise die asiatischen Farne. Sie sollten lieber nur um die Hälfte eingekürzt werden. Der untere Bereich, der stehen gelassen wird, fängt das als Winterschutz darüber zu legende Laub auf und ‚hält es fest‘.

Alternativ können die braunen Wedel im Herbst abgeschnitten und auf den Wurzelbereich gelegt werden. Zusätzlich zum Winterschutz dienen die Wedel als natürlicher Dünger. Sie zersetzen sich langsam und die Bildung neuer Wedel wird im Frühjahr angeregt und gestärkt.

Immergrüne und wintergrüne Farne

Immergrüne Farnarten sollten nicht zurückgeschnitten werden. Lediglich alte, braune Blätter gilt es auszuputzen. Auch wintergrüne Farne sehen im Winter schön aus. Sie brauchen den Winterschutz in Form ihrer Wedel. Daher werden sie erst im Frühjahr eingekürzt. Das sollte am besten kurz vor dem Austrieb der neuen Wedel geschehen, damit diese nicht verletzt werden.

Farn schneiden, um Stecklinge zu gewinnen

Weiterhin können Farne geschnitten werden, um Stecklinge zu gewinnen, die der Vermehrung dienen. Solch ein Schnitt sollte im Frühjahr geschehen. Benutzen Sie sauberes Werkzeug sowie Handschuhe als Schutz vor den giftigen Pflanzenteilen.

Beachten Sie bei der Stecklingsvermehrung die folgenden Punkte:

  • nur bei Farnen mit oberirdischen Rhizom möglich
  • Rhizom 4 cm hinter dem Vegetationspunkt mit Messer abschneiden
  • Rhizom in einen Topf mit Erde pflanzen
  • Erde feucht halten
  • Dauer der Bewurzelung: 4 bis 6 Wochen
  • an passenden Standort auspflanzen

Tipps & Tricks

Zimmerfarne werden ebenso geschnitten wie Gartenfarne.

Text: Anika Gütt

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5