Farn im Kübel – pflanzen und pflegen

Sie haben sich in das sattgrüne und fein gefiederte Antlitz der Farne verliebt. Doch ein eigener Garten ist Zukunftsmusik. Wie wäre es mit der Alternative, einen oder mehrere Farne in einen Kübel zu pflanzen und in die Wohnung oder auf den Balkon zu stellen?

Farn im Topf
Viele Farnarten gedeihen auch im Kübel hervorragend

Welche Arten sind für die Kübelkultur geeignet?

Ob in der Wohnung, auf dem Balkon oder der Terrasse – es gibt viele Farnarten, die sich für die Kübelkultur eignen unter anderen:

  • Hirschzungenfarn
  • Frauenhaarfarn
  • Geweihfarn
  • Sichelfarn
  • Goldtüpfelfarn
  • Saumfarn
  • Rippenfarn
  • Schwertfarn
  • Hasenfußfarn
  • Schildfarn
  • Streifenfarn

Gebot Nr.1: Eine gute Drainage im Kübel sicherstellen

Insbesondere, wenn ein Farn im Kübel steht, sollte großer Wert darauf gelegt werden, dass überschüssiges Gießwasser ungehindert und rasch abfließen kann. Das stellen Sie mit einer Drainage sicher. Bevor der Farn in den Kübel gesetzt wird, wird am Grund des Kübels eine Drainage beispielsweise aus feinem Kies oder Sand angelegt.

Jetzt an einen hellen, aber nicht sonnigen Platz stellen

Nachdem der Farn im Topf sein neues Zuhause gefunden hat, wird er an einen hellen Standort gestellt. Der Platz sollte halbschattig bis schattig gelegen sein. Für einen Farn im Kübel ist ein Balkon in Südlage kein passender Standort. Dort wird er im Sommer rasch verbrannte Blätter zeigen.

Welche Pflege brauchen diese Kübelpflanzen?

Nach dem Pflanzen des Farns entscheidet die Pflege über das weitere Wohlbefinden. Das A und O für diese Kübelpflanzen ist das Gießen. Sie brauchen eine feuchte Erde. Doch nass sollte ihr Fuß nicht sein. Gießen Sie sobald die oberste Erdschicht angetrocknet ist mit kalkfreiem Wasser nach.

Daneben sollte der Kübelfarn alle 1 bis 3 Jahre umgetopft werden. Die beste Zeit ist im Frühjahr kurz vor seinem Neuaustrieb gekommen. Dabei wird die alte Erde entsorgt und neue Erde in den Kübel gegeben. Falls erforderlich kann der Farn zu dieser Zeit auch geteilt werden.

Tipps & Tricks

Achtung: Auch wenn andere Kübelpflanzen alle paar Wochen mit Dünger versorgt werden müssen: Ein Farn braucht nicht viel Dünger. Es genügt ihn sparsam alle 4 bis 6 Wochen zu düngen.

Text: Anika Gütt
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 5/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.