Gut zu wissen: Wie die Fortpflanzung bei Farnen abläuft

Die Früchte ausreifen lassen, die Samen ernten und säen - so läuft das bei den meisten Pflanzen ab, wenn es um die Fortpflanzung bzw. Vermehrung geht. Doch bei Farnen ist das ganz anders...

Farn fortpflanzen
Die Sporen dienen den Farnen zur Fortpflanzung

Sporen dienen der Vermehrung

Anders als die Blütenpflanzen vermehren sich Farne nicht über Samen, sondern über Sporen. Farne bilden weder Blüten noch Früchte oder Samen aus. Sie lassen Sporen entstehen, die dem Vermehren dienen.

Merkmale der Sporen

Die Sporen vom Farn befinden sich an der Unterseite der Wedel. Dort tauchen Kapseln auf, die in Häufchen zusammenstehen. Die Kapseln reifen gewöhnlich im Laufe des Sommers aus. Sie sind grünlich bis bräunlich gefärbt und in der Regel rundlich.

Sind die Kapseln reif, trocknen sie und die enthaltenen Sporen werden freigegeben. Der Wurmfarn kann beispielsweise in einer einzigen Kapsel bis zu 500 Sporen enthalten! Mit dem Wind werden die Sporen in der Welt verteilt.

Aus Sporen werden Keimlinge und schließlich Pflanzen

So läuft die Fortpflanzung über die Sporen bei Farnen ab:

  • Sporen werden auf die Erde geweht
  • an schattigen und feuchten Standorten keimen sie
  • nach ca. 3 Monaten entsteht ein Vorkeim
  • an der Unterseite des Vorkeims entstehen männliche und weibliche Fortpflanzungsorgane
  • männliche Zellen schwimmen zu den weiblichen Eizellen
  • nach der Befruchtung entsteht ein einzelnes Pflänzchen
  • Dauer: rund 1 Jahr

Manche Farne vermehren sich zusätzlich über Ausläufer

Doch die Fortpflanzung der Farne nimmt mit den Sporen kein Ende. Manche Farnarten wie beispielsweise der Tüpfelfarn oder der Adlerfarn vermehren sich zusätzlich mithilfe ihrer Ausläufer. Diese können mehrere Meter lang werden. Ein Durchtrennen vertragen sie ohne Probleme.

Tipps & Tricks

Wer einen Farn entfernen will, sollte das vor dem Ausbilden der Sporen tun. Haben sich die Sporen erst einmal ausgebildet und werden die Wedel abgerissen, können sie leicht verteilt werden. Im nächsten Jahr gibt es neue Farne…

Text: Anika Gütt

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.