Efeu

Efeu kombinieren: Tipps für eine harmonische Bepflanzung

Artikel zitieren

Efeu, bekannt für seine Anpassungsfähigkeit und sein üppiges Grün, ist ein beliebter Begleiter in vielen Gärten. Dieser Artikel stellt Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie Efeu mit anderen Pflanzen kombinieren und in Ihrem Garten einsetzen können.

efeu-kombinieren
Efeu untermalt die kräftigen Farben der Hortensien

Beliebte Partner für Efeu

  • Hortensien: Das Zusammenspiel von Hortensien und Efeu erfreut das Auge durch den Kontrast zwischen den kräftigen Hortensienblüten und dem dunkelgrünen Efeu. Da beide Pflanzen ähnliche Standortbedingungen bevorzugen, sind sie ideale Partner.
  • Strauch- und Beetrosen: Die zeitlose Eleganz von Rosen harmoniert wunderbar mit der Robustheit des Efeus und kreiert eine klassische und anmutige Gartenstimmung. Rosen sorgen für Höhe und Farbe, während Efeu als zuverlässiger, immergrüner Bodendecker fungiert.
  • Purpurglöckchen: Die leuchtenden Blätter der Purpurglöckchen setzen neben dem satten Grün des Efeus auffällige Akzente. Beide Pflanzen ergänzen sich sowohl in ihrer Wuchsform als auch in ihren Standortbedürfnissen.
  • Frauenmantel: Der Frauenmantel mit seinen zarten, gelblichen Blütenrispen bildet einen wunderschönen Kontrast zum dunklen Efeu und lockert dessen dichte Struktur mit seiner luftig-leichten Erscheinung auf.
  • Immergrün: Als pflegeleichter Bodendecker ist Immergrün eine hervorragende Ergänzung zum Efeu, insbesondere in schattigeren Gartenbereichen. So schaffen Sie eine immergrüne Oase, die das ganze Jahr über mit sattem Grün erfreut.
  • Seggen: Die vielfältigen Seggenarten bieten mit ihren oft gestreiften oder farblich abgesetzten Blättern einen interessanten visuellen Kontrast zum Efeu. Als Partner für abwechslungsreiche Unterpflanzungen sind sie ideal.

Gestaltungsideen mit Efeu

Efeu ist dank seiner Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit ein wahrer Verwandlungskünstler für Ihren Garten oder Ihr Zuhause.

  • Grüne Wände und Hecken: Das dichte Wachstum macht Efeu zum perfekten Kandidaten für die Gestaltung blickdichter Hecken oder grüner Wände. In Kombination mit Kletterpflanzen wie Clematis oder Kletterrosen entstehen besonders attraktive Strukturen.
  • Verzierte Bögen und Pergolen: Ein mit Efeu berankter Bogen oder eine Pergola verleihen Ihrem Garten eine romantische Atmosphäre und bieten gleichzeitig natürlichen Schatten.
  • Gartenmauern: Kahle Gartenmauern lassen sich mit Efeu einfach begrünen und erhalten so ein lebendiges und natürliches Aussehen. Weitere Kletterpflanzen steigern die visuelle Komplexität und Schönheit der Mauer.
  • Bodendeckung: Als Bodendecker kaschiert Efeu unansehnliche Flächen und bildet dichte grüne Teppiche unter Bäumen oder in schattigen Bereichen. Kombiniert mit Blumenzwiebeln, die im Herbst gepflanzt werden, sorgt Efeu im Frühling für ein farbenfrohes Erwachen.

Lesen Sie auch

Tipps für die Kombination mit Efeu

  • Standortansprüche beachten: Wählen Sie Begleitpflanzen, die ähnliche Standortbedingungen wie Efeu bevorzugen, insbesondere in Bezug auf Lichtbedarf und Bodenbeschaffenheit. Efeu gedeiht am besten in schattiger bis halbschattiger Lage und bevorzugt einen nährstoffreichen, feuchten, aber gut durchlässigen Boden.
  • Wuchsverhalten berücksichtigen: Achten Sie darauf, Begleitpflanzen mit einem ähnlichen Wuchsverhalten wie Efeu zu wählen. Efeu kann bis zu 20 Meter hoch klettern oder sich als Bodendecker ausbreiten. Dieses Wuchsverhalten sollte bei der Auswahl von Pflanzpartnern bedacht werden.
  • Farb- und Formenspiel: Nutzen Sie die Vielseitigkeit des Efeus, um durch die Kombination mit Pflanzen verschiedener Blütenfarben und Blattformen interessante visuelle Effekte zu erzielen. Blühende Pflanzen setzen neben dem meist dunkelgrünen Laub des Efeus besonders eindrucksvolle Akzente.
  • Regelmäßiger Rückschnitt: Um ein harmonisches Zusammenwachsen zu fördern und ein Überwuchern der Pflanzen zu verhindern, sollten sowohl Efeu als auch die Begleitpflanzen regelmäßig zurückgeschnitten werden.
Bilder: Gabriele Giedraityte / Shutterstock