Drachenbaum schneller wachsen
Je heller der Drachenbaum steht, desto besser wächst er

Der Drachenbaum als attraktive Zimmerpflanze: Wachstum und Pflegemaßnahmen

Der Drachenbaum mag es gerne ganzjährig warm und wird daher äußerst gerne als immergrüne Zimmerpflanze kultiviert. Die hübschen, optisch an Palmen erinnernden Pflanzen zeichnen sich aber auch durch einen eher kompakten und bei Bedarf durchaus steuerbaren Wuchs aus.

So wächst ein Drachenbaum schneller in die Höhe

Da sich Drachenbäume beim Kauf meist noch in sehr kleinen Pflanzgefäßen befinden, sollten Sie die Pflanzen in Ihrem Zuhause möglichst rasch umtopfen und den Wurzeln so mehr Platz zur Entwicklung bieten. Drachenbäume wachsen zwar grundsätzlich das ganze Jahr über, vom Frühjahr bis zum Herbst ist der Lichteinfall an einem halbwegs hellen Standort aber auch hierzulande ausreichend, um von einer regelmäßigen Düngung unterstützt für ein rasches Wachstum zu sorgen. Herrscht dagegen ein Mangel an natürlichem Sonnenlicht, so neigen Drachenbäume zur Bildung besonders langer Stämmchen. Diese können aber mitunter sehr dünn und relativ unattraktiv ausfallen.

Das Höhenwachstum beim Drachenbaum gezielt steuern

Wenn Ihr Drachenbaum an einem schattigen Standort kahl in die Höhe gewachsen ist, so können Sie die folgenden Maßnahmen zur Begrenzung der Pflanzengröße umsetzen:

  • die Umstellung an einen helleren Standort (allerdings nicht direkt an einem südlich ausgerichteten Fenster)
  • den saisonalen Umzug auf den Balkon
  • einen radikalen Rückschnitt

Tipps & Tricks

Drachenbäume können überraschend unkompliziert zurückgeschnitten werden. Dazu wird das Stämmchen der Pflanze ganz einfach mit einer scharfen Pflanzschere auf der gewünschten Höhe abgeschnitten, wo es schnell neue Blätter bilden wird. Die abgeschnittenen Stücke des Pflanzenstämmchens können für die Vermehrung durch Stecklinge genutzt werden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster