Der Drachenbaum als optisch reizvolle und pflegeleichte Zimmerpflanze

Der Drachenbaum kann zwar saisonal auch auf dem Balkon oder als Topfpflanze im Garten kultiviert werden, bessere Ergebnisse bringt aber in der Regel die ganzjährige Pflege mitten im Wohnzimmer oder in einem anderen hellen Raum der Wohnung. Mit ein paar einfachen Tricks kann auch Ihr Drachenbaum ein gesundes Wachstum und mit den Jahren eine stattliche Größe erreichen.

Dracaena Zimmerpflanze
Der Drachenbaum ist eine sehr beliebte Zimmerpflanze

Der richtige Standort für den Drachenbaum im Zimmer

Drachenbäume mögen es zwar grundsätzlich hell und warm, zu sonnige Standorte mit Hitzestau auf dem Balkon oder direkt hinter einer Fensterscheibe können die Blätter des Drachenbaums aber regelrecht verbrennen und in der Folge abfallen lassen. Optimale Standorte sind etwa zwei bis drei Meter von einem Fenster entfernt, wobei Unterarten mit eher rötlichen Blätttern mehr Sonne vertragen als rein grünblättrige Arten. Der Abstand zu den Fensterfronten bringt in der Regel auch mit sich, dass die Drachenbäume nicht direkt an der Heizung stehen. Da der Drachenbaum trockene Heizungsstandorte nicht gut verträgt, bietet es sich eher an, kleine grüne Pflanzeninseln mitten im Raum zu gruppieren.

Nicht vergessen: den Drachenbaum regelmäßig umtopfen und pflegen

Im Gartenbeet ausgepflanzte Pflanzenschönheiten können sich etwas leichter mit den benötigten Nährstoffen versorgen als Kübelpflanzen bzw. Pflanzen in Hydrokultur. Bei Zimmerpflanzen wird mitunter die regelmäßige Düngung schon auch einmal vergessen. Dabei werden es Ihnen die Drachenbäume mit einem gesunden Wachstum und vielleicht sogar einmal mit einer Blüte danken, wenn Sie außerhalb der Winterruhe für eine geeignete Düngung sorgen. Außerdem sollten Sie einen Drachenbaum im Schnitt alle zwei bis drei Jahre umtopfen und dabei auch gleich das Substrat im Topf erneuern.

So zeigt sich der Drachenbaum von seiner besten Seite

Zimmerpflanzen befinden sich ständig im direkten Sichtfeld ihrer Besitzer und sollten daher ein möglichst makelloses Aussehen ohne hängende Blätter vorweisen können. Mit den folgenden Pflegemaßnahmen sorgen Sie für eine noch schönere Optik beim Drachenbaum:

  • regelmäßige Kontrolle auf einen eventuellen Schädlingsbefall
  • das Einkürzen langer, kahler Pflanzen
  • durch Besprühen der Blätter mit kalkarmem Wasser
  • durch sorgfältig bemessenes Bewässern

Tipps

Die hohe Luftfeuchtigkeit subtropischer Naturgebiete lässt sich im Zimmer oftmals nur schwer nachahmen. Sie können aber Ihren Drachenbäumen etwas Gutes tun, wenn Sie diese regelmäßig an den Blättern mit kalkarmem, lauwarmem Wasser besprühen.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.