Drachenbaum im Winter
Der Drachenbaum mag es auch im Winter hell

Den Drachenbaum möglichst schonend überwintern

Der Drachenbaum gehört zu den einigermaßen pflegeleichten Zimmerpflanzen und kann durch regelmäßiges Umtopfen auch im Haus ein durchaus stattliches Wachstum an den Tag legen. So richtig wohl fühlt sich diese Pflanze bei ganzjährig möglichst gleich warm bleibenden Temperaturen.

Der Drachenbaum mag es auch im Winter sonnig und warm

Aufgrund des natürlichen Herkunftsgebiets der meisten Unterarten ergibt sich für den Drachenbaum eine starke Empfindlichkeit gegenüber kalten Temperaturen. Drachenbäume sollten auch im Winter möglichst hell (wenn auch nicht direkt im Sonnenlicht am Fenster) stehen und keinen Temperaturen von unter 10 Grad Celsius ausgesetzt werden. Bestimmte Drachenbäume lassen sogar schon bei kühleren Temperaturen unter 16 Grad Celsius die Blätter hängen.

Die Pflegemaßnahmen an die Winterruhe des Drachenbaums anpassen

Während der sogenannten Winterruhe von etwa November bis in den März hinein sollten die folgenden Pflegemaßnahmen und Standortfaktoren entsprechend angepasst werden:

  • Düngung
  • Wasserversorgung
  • Licht

Düngen sollten Sie den Drachenbaum während der Wintermonate gar nicht und gegossen werden sollte immer erst, sobald sich die oberste Erdschicht wieder krümelig trocken anfühlt. Viel Tageslicht wirkt sich zwar grundsätzlich positiv aus, eine zu starke direkte Sonneneinstrahlung kann aber auch die Blätter schädigen.

Tipps & Tricks

Der Drachenbaum gedeiht während der Sommermonate auch auf dem Balkon sehr gut, er muss aber im Herbst rechtzeitig vor kalten Wetterphasen in das Haus gerettet werden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Unbekannte Pflanze

    Diese Pflanze (Strauch) hat sich im Garten angesiedelt. Sie ist etwas angefressen (Dickmaulrüssler?) und zeigt beginnende Herbstfärbung. Kennt jemand diese Pflanze? Hab schon gegoogelt, bin aber nicht so richtig schlau geworden, evtl. eine Zierkirsche?

  2. Welche Kehrmaschine ist empfehlenswert?

    Hallo Gartenfreunde, Jetzt momentan in der Herbstzeit sammelt sich sehr viel Dreck auf meinem Hof wo ich ehrlich gesagt zu faul bin jeden Tag mit dem Besen die ganze Hofeinfahrt zu fegen. Ich habe mich im Baumarkt mal umgeschaut ob ich eine Kehrmaschine ausleihen kann die mir das Fegen erleichtert. Die Preise sind wie immer enorm! Ich habe mich also entschlossen eine selbst zu kaufen da ich die ständig brauche. Ich habe mich auch im Internet informiert welche am besten geeignet ist für große Flächen und habe Kehrmaschinen Tests gefunden aber ich bin mir in der Sache so ziemlich unsicher!! []

  3. Amaryllis zum Blühen bringen

    Hallo zusammen, ich habe letzte Weihnachten eine Amaryllis bekommen, die ohne Zugabe von Wasser und einem Wachsgehäuse geblüht hat. Nachdem sie komplett verblüht war, habe ich die Zwiebel von dem Wachsgehäuse entfernt und diese umgetopft. Nun explodieren die Blätter förmlich - sie hören nicht mehr auf zu wachsen (siehe Bild - nicht wundern, das Fenster im Hintergrund ist aufgrund von Baumaßnahmen stark verschmutzt^^) Hat jemand eine Idee , was ich tun kann, dass ich die Amaryllis wieder zum Blühen bringen kann ?

  4. Rosette mit silbernen "Häärchen, Borsten"

    Diese Pflanze habe ich außerhalb des Gartens entdeckt. Sie hat einen Durchmesser von ca. einem halben Meter und ca 20 cm hoch. Die Rosette liegt platt auf dem Boden. die Blätter sind silbern behaart. Die gelbe Blüte stammt von einer anderen Pflanze Bedanken tut sich der Wurzelsepp aus Münster