Drachenbaum

Drachenbaum-Frostschutz: So schützen Sie Ihre Pflanze

Artikel zitieren

Der Drachenbaum zählt wegen seiner pflegeleichten Eigenschaften zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Gelegentlich trägt er zur Verschönerung von Balkon oder Terrasse bei. Pflegen Sie Ihren Dracaena im Freiland, stellt sich im Herbst die Frage, wie frostfest die hübsche Blattpflanze ist.

drachenbaum-frost
Der Drachenbaum muss den Winter im Haus verbringen
AUF EINEN BLICK
Wie frostempfindlich ist der Drachenbaum?
Drachenbäume vertragen keinen Frost und leiden Schäden bei Temperaturen unter 6 Grad Celsius. Frostschäden äußern sich durch eine Braunfärbung von Stamm und Blättern. Um Frostschäden zu vermeiden, sollte der Drachenbaum im Herbst von Balkon oder Terrasse ins warme Innere verlegt werden.

Verträgt der Drachenbaum Frost?

Drachenbäume kommen mit Frost nicht zurecht. Die für unser raues Klima ungeeigneten Pflanzen sind nicht winterhart und nehmen selbst dann, wenn die Temperaturen nur kurzzeitig unter den Gefrierpunkt fallen, ernsthaften Schaden.

Lesen Sie auch

Wie erkenne ich Frostschäden am Drachenbaum?

Sind Drachenbäume der Kälte ausgesetzt, verfärben sich Stamm und Blätter des Drachenbaums braun. Die Gewebestruktur dieser Pflanzenteile wird irreversibel zerstört und die oberirdischen Teile der Blattpflanze sterben ab.

Kann ich meinen erfrorenen Drachenbaum noch retten?

Leider ist es nicht immer möglich, einen erfrorenen Drachenbaum zu retten, ein Versuch lohnt jedoch. Je nach Schwere der Erfrierungen kann es durchaus sein, dass die Pflanze wieder durchtreibt.

  1. Schneiden Sie die durch den Frost geschädigten Pflanzenteile mit einem sauberen Schneidewerkzeug (9,00€ bei Amazon*) ab.
  2. Stellen Sie den Dracaena an einen mindestens zwanzig Grad warmen, vor Zugluft geschützten Platz.
  3. Gießen Sie weiterhin regelmäßig, sobald sich die oberen Zentimeter der Erde trocken anfühlen.

Wie kann es zu Frostschäden am Drachenbaum kommen?

Häufig wurde der Drachenbaum unbeabsichtigt im Herbst auf Balkon oder Terrasse vergessen. Die gegenüber Kälte recht empfindlichen Gewächse zeigen hier bereits dann Frostschäden, wenn die Temperatur einige Zeit unter sechs Grad fällt.

Lüften Sie im Winter und der Dracaena ist der eisigen Zugluft ausgesetzt, reagiert die Pflanze ebenfalls mit Kälteschäden. Gelegentlich treten diese zudem bei neu gekauften Drachenbäumen auf, die in der kalten Jahreszeit ohne Schutz von der Gärtnerei nach Hause transportiert wurden.

Tipp

Drachenbäume lieben es warm

Die aus den Tropen und Subtropen stammenden Drachenbäume sind sehr wärmeliebend. Idealerweise liegt die Temperatur an ihrem Standort konstant zwischen 20 und 25 Grad. Diese sollte auch während der Winterruhe nicht unter 16 Grad fallen.

Bilder: Georgina198 / Shutterstock