Drachenbaum schneiden
Der Drachenbaum ist gut schnittverträglich

Einen Drachenbaum richtig kürzen

So mancher Drachenbaum sieht zunächst vielleicht wie eine Palme im Bonsai-Format aus, kann unter den richtigen Standortbedingungen aber ein durchaus beachtliches Wachstum an den Tag legen. Die nicht zuletzt von der Lichtzufuhr abhängende Größe des Drachenbaums lässt sich aber relativ einfach den eigenen Wünschen anpassen.

Diese Pflanze streckt sich nach dem Licht

Drachenbäume kommen mit halbschattigen bis hellen Standorten gut zurecht, sie sollten aber nicht direkt in praller Sonne stehen. Sie überleben auch an eher dunklen Standorten im Raum, solange noch etwas indirektes Tageslicht an die Blätter dringt. Allerdings „strecken“ sich Drachenbäume als Zimmerpflanzen nach dem Licht, sodass sich eine seitliche Neigung der grünen Blattkrone ergeben kann. Um dieser Auswirkung des von der Pflanze verspürten Lichtmangels entgegen zu treten, können Sie den Drachenbaum im Topf einfach regelmäßig ein Stück weit drehen. Ein weiterer Effekt eines eher dunklen Standorts ist aber das verstärkte Längenwachstum des dünnen „Stämmchens“, da die Pflanze so der Sonne entgegen zu wachsen versucht. Auf diese Weise hochgeschossene Exemplare des Drachenbaums werden dann von vielen Menschen als relativ unästhetisch und „verkahlt“ wahrgenommen.

Diese Pflanze verträgt einen radikalen Schnitt

Andere Pflanzen haben oftmals nur noch eine Zukunft als Kompost, wenn bei ihnen alle Blätter entfernt werden. Den Drachenbaum können Sie dagegen ganz einfach mit einer scharfen, sauberen Gartenschere in der gewünschten Höhe per waagrechtem Schnitt abschneiden und er wird knapp unterhalb der Schnittstelle schon sehr bald wieder neue Triebe bilden. Die Schnittwunde sollte möglichst klein gehalten werden und eventuell mit Baumwachs oder Kohlestaub versiegelt werden. Ein radikaler Rückschnitt ist manchmal auch das beste und einzige Mittel, um einen unter Pflegefehlern leidenden Drachenbaum mit braunen Blättern zu retten.

Der Mehrwert des Kürzens

Das Kürzen eines Drachenbaums kann verschiedenen Zwecken dienen:

Achten Sie aber darauf, es beim Schneiden von Kopfstecklingen nicht zu übertreiben und den Drachenbaum nach Möglichkeit maximal im Zweijahrestakt einzukürzen.

Tipps

Direkt nach dem Schnitt sollten Sie auf eine ausreichende Wasserversorgung sowie eine ausreichende Beschattung des Drachenbaums achten. Einen geschnittenen Steckling des Drachenbaums lässt man einen Tag lang antrocknen, bevor er dann in die Erde oder in ein Wassergefäß gesteckt wird.

Text: Alexander Hallsteiner

Beiträge aus dem Forum

  1. Maxi
    Geranien...
    Maxi
    Zierpflanzen
    Anrworten: 5