buchsbaum-duengen
Dem Buchsbaum tut eine regelmäßige Düngergabe gut

Buchsbaum richtig düngen – Das sollten Sie beachten

Buchsbäume sind im Garten vielseitig einsetzbar und verschönern so manche Ecke. Allerdings nur so lange, wie Sie sie konsequent pflegen und regelmäßig düngen - anderenfalls könnten die beliebten Gehölze selbst schnell ein Fall für den Kompost werden. Doch Vorsicht: Es reicht nicht, einfach irgendeinen Dünger auszubringen - das Wann sowie das Wie sind von großer Bedeutung.

Weshalb sollte man Buchs düngen?

Der langsam wachsende und anspruchslose Buchs wird beim Düngen gern vergessen, so lange er keine merkwürdigen Blattflecken bekommt und das große Rätselraten beginnt. Für das Wohlergehen des Gehölzes sind vor allem diese Voraussetzungen relevant:

  • geeigneter Standort
  • lockerer, gut durchlässiger und kalkhaltiger Boden
  • leicht lehmiger Boden verträgt er ebenfalls gut
  • regelmäßige Wassergaben
  • regelmäßige Düngung auch ausgepflanzter Buchsbäume

Der letzte Punkt ist vor allem deshalb relevant, weil sich die schöne grüne Blattfarbe nur mit der richtigen Nährstoffversorgung ausbildet.

Womit kann man Buchsbaum düngen?

Buchs selbst gehört nicht zu den Starkzehrern, braucht aber vor allem Stickstoff fürs Wachstum und Kalium für die Widerstandsfähigkeit. Ein Mangel macht sich schnell an den Blättern bemerkbar, etwa als braunrote Verfärbungen bei einem Stickstoffmangel. Phosphor dagegen ist zwar nicht verzichtbar, jedoch benötigt Buchs diesen in nur sehr geringem Umfang. Der Mineralstoff fördert die Blüte, die wiederum bei Buchs nur selten auftritt.

Buchsbaumdünger und Grünpflanzendünger

Buchs lässt sich einfach mit einem speziellen Buchsbaumdünger, dessen Zusammensetzung genau auf die Bedürfnisse der Pflanzenart abgestimmt ist, mit Nährstoffen versorgen. Auch ein handelsüblicher Grünpflanzendünger eignet sich gut. Vor einer Düngung sollten Sie jedoch eine Bodenanalyse bei einem geeigneten Labor durchführen lassen, um den tatsächlichen Düngebedarf zu ermitteln. Anhand der Empfehlungen erfolgt eine bedarfsgerechte Versorgung, zudem ist die Gefahr einer Überdüngung reduziert.

Organische Düngemittel

Gar nichts falsch machen Sie mit organischen Düngemitteln wie Kompost und Hornspänen. Insbesondere Hornspäne sind reich an Stickstoff und somit ideal für Buchs. Beim Kompost wiederum besteht das Problem, eventuell keimfähige Samen aus kompostierten Unkräutern ins Beet zu tragen. Dies vermeiden Sie, indem Sie den Komposter mit einem Deckel abdecken und auf das Kompostieren von Samenunkräutern verzichten. Eine organische Versorgung hat den Vorteil, dass eine Überdüngung aufgrund der langsamen und allmählichen Nährstoffaufnahme so gut wie ausgeschlossen ist.

Kann man Buchsbaum mit Blaukorn düngen?

Keine Frage, Blaukorn ist im Garten ein wahres Allround-Düngemittel und eignet sich im Grunde auch für den Buchs bzw. schadet ihm zumindest nicht. Allerdings hat Blaukorn mit seinem hohen Phosphoranteil die falsche Nährstoffzusammensetzung, weshalb eine Düngung damit praktisch wie das sprichwörtliche „Perlen vor die Säue werfen“ wäre. Der Buchs kann all die Nährstoffe nicht aufnehmen bzw. nicht verwerten – im schlimmsten Falle wäre gar eine Überdüngung mit all ihren negativen Begleiterscheinungen die Folge.

Wann sollte Buchs gedüngt werden?

Grundsätzlich ist eine Düngung nur während der Wachstumsperiode zwischen April und September notwendig. Versorgen Sie den Buchs gleich im April mit einem Langzeitdünger, brauchen Sie sich im weiteren Jahresverlauf keine Gedanken mehr zu machen – abgesehen von der Düngung mit Patentkali, die im August erfolgen sollte. Wird dagegen mit organischen Düngemitteln gearbeitet, sollte die Versorgung regelmäßig im Abstand von drei bis vier Wochen erfolgen. In diesem Fall arbeiten Sie maximal drei Liter Kompost je Quadratmeter und einen gestrichenen Esslöffel gemahlene Hornspäne in den Wurzelbereich ein.

Düngung im Herbst einstellen – Warum?

Ab Anfang September sollten Sie weder den Buchs noch andere Gartenpflanzen mit Nährstoffen versorgen. Die Düngung regt die Pflanzen immer wieder zu neuem Triebwachstum an, das zu diesem Zeitpunkt tödlich werden könnte. Die frischen Triebe reifen vor dem Winter nicht mehr rechtzeitig aus und würden bei den ersten Minusgraden erfrieren – worunter das ganze Gehölz leidet. Bringen Sie stattdessen im August Kalimagnesia bzw. Patentkali aus, dieses Mittel unterstützt die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber winterlichen Witterungsbedingungen.

Die richtige Düngung für Buchs in Kübeln

Buchs in Kübeln ist auf eine regelmäßige Versorgung mit Düngemitteln angewiesen, denn allein kann sich ein solches Gewächs nicht verpflegen. Düngen Sie Topfexemplare am besten wöchentlich mit einem flüssigen Grünpflanzen- oder speziellen Buchsbaumdünger, der zusammen mit dem Gießwasser verabreicht wird.

Tipps

Kaffeesatz ist ein umweltfreundlicher und günstiger Dünger, der viele Balkon- und Gartenpflanzen ausreichend versorgt. Allerdings hat Kaffee den Nachteil, dass seine Inhaltsstoffe den pH-Wert des Bodens sinken lassen – schädlich für den kalkliebenden Buchs. Wer dennoch mit Kaffee düngen möchte, sollte seinen Buchs regelmäßig kalken.

Artikelbild: glebchik/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?