buchsbaum-frostschaeden
Der Buchsbaum hat nicht mit Frost sondern mit Wassermangel ein Problem

Frostschäden am Buchsbaum erkennen und behandeln

Ursprünglich stammt der Gewöhnliche Buchsbaum (Buxus sempervirens) aus dem Mittelmeerraum, ist jedoch schon seit Jahrhunderten auch in Mitteleuropa beheimatet und gut winterhart. Lediglich in sehr frostigen Wintern kann es zu Frostschäden kommen, wenn die Pflanze aufgrund des gefrorenen Bodens nicht genug Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Frost verursacht Trockenschäden beim Buchs

Entwickelt der Buchsbaum im Frühjahr plötzlich gelbe oder braune Blätter, so kann ein Frostschaden dahinter stecken. In diesem Fall konnte die Pflanze während einer längeren Frostperiode – in der der Boden womöglich gefroren war – nicht genug Wasser aufnehmen und vertrocknet in der Folge. Im Gegensatz zu manchen anderen Gewächsen braucht Buchs auch während der Wintermonate Wasser. Typischerweise zeigen sich die Blattschäden jedoch erst lange nach der tatsächlichen Trockenperiode, zudem sind möglicherweise auch die Wurzeln angegriffen.

Buchsbaum mit Trockenschäden richtig behandeln

Sind die Blätter einmal verfärbt, werden sie nicht wieder grün. Das gilt auch dann, wenn sich die Pflanze dank entsprechender Pflege wieder erholt. Aus diesem Grund ist ein Rückschnitt sinnvoll, bei dem die vertrockneten Triebe entfernt werden. Diese Maßnahme regt den Buchsbaum zu einem neuen Austrieb an, zudem wird die Verzweigung dichter und kompakter, je häufiger Sie schneiden. Selbst ein tiefer Rückschnitt ins alte Holz schadet nicht, sondern kann sogar einen von innen verkahlenden Buchs retten. Eine weitere sinnvolle Maßnahme ist die Versorgung des angegriffenen Buchsbaum mit einem guten Langzeitdünger. Hierfür eignet sich eine organische Mischung aus Kompost, Hornspänen und Gesteinsmehl am besten.

Buchsbaum im Topf richtig überwintern

In Töpfen kultivierter Buchsbaum ist deutlich empfindlicher gegenüber Frost als ausgepflanzte Exemplare. Daher sollten Sie geeignete Maßnahmen ergreifen, um diesen vor kalten Temperaturen zu schützen:

  • Umwickeln Sie den Topf und gegebenenfalls die Pflanze locker mit einem Gartenvlies.
  • Stellen Sie den Topf auf eine isolierende Unterlage, beispielsweise aus Holz oder Styropor.
  • Rücken Sie den Topf direkt an eine Hauswand.
  • Stellen Sie den Buchs hell, aber nicht in die volle Sonne.
  • Vergessen Sie nicht, die Pflanze an frostfreien Tagen zu gießen.

Tipps

Buchs sollte nach Mitte August / Anfang September nicht mehr zurückgeschnitten werden, da dadurch die Ausbildung neuer Triebe angeregt wird. Diese würden jedoch vor dem Winter nicht mehr rechtzeitig ausreifen, so dass Erfrierungen drohen.

Artikelbild: Stone36/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?