Blumenzwiebeln – dichter Blütenflor mit der Lasagne-Methode

Blumenzwiebeln kommen besonders gut zur Geltung, wenn viele Blüten dicht beieinanderstehen. Das Mixen verschiedener Sorten soll zudem für einen frühlingshaft bunten Traum sorgen. Mit der sogenannten Lasagne-Methode wird er tatsächlich wahr.

blumenzwiebeln-lasagne-methode
Am besten lassen sich Blumenzwiebeln mit unterschiedlichen Pflanztiefen kombinieren

So funktioniert die Lasagne-Methode

Für den italienischen Klassiker kommen verschiedene Zutaten zum Einsatz. Sie werden Schicht für Schicht aufgetürmt. Genauso wird das mit den Blumenzwiebeln gemacht. Mehrere, unterschiedlich große Zwiebelraten werden schichtweise gepflanzt. So wird der vorhandene Platz maximal ausgenutzt, für einen ebenso maximalen Blütengenuss.

Lesen Sie auch

Zutaten für die Blüten-Lasagne

Für eine Blütenlasagne benötigen Sie verschiedene Zutaten und Utensilien. Die Mengen hängen davon ab, wie groß der zu bepflanzende Topf ist, bzw. ob Sie ggf. mehrere Töpfe mit Blumenzwiebeln bepflanzen. Das sollten sie zeitig besorgen:

  • einen großen, tiefen Topf mit Abflusslöchern
  • Substratmischung aus 2/3 Blumenerde und 1/3 Sand
  • Kies oder Blähton (17,00€ bei Amazon*) für die Drainageschicht
  • Pflanzenvlies
  • mehrere unterschiedliche Blumenzwiebelsorten
  • ggf. noch mehr Vlies, Styroporplatte (7,00€ bei Amazon*) und Reisig als Winterschutz

Der ideale Zwiebelmix

Für die Lasagne-Methode eignen sich alle Frühlingsblüher. Es müssen jedoch Sorten mit unterschiedlichen Pflanztiefen miteinander kombiniert werden. Da die Pflanztiefe etwa das Doppelte der Zwiebelgröße beträgt, bedeutet das: Es wird mindestens eine Sorte mit großen, mittleren und kleinen Zwiebeln benötigt. Bei der Zusammenstellung der Farben haben Sie dagegen volle Entscheidungsfreiheit.

Tipps

Zu guter Letzt, wenn alle Zwiebeln von Erde bedeckt sind, können Sie im Topf ein paar andere, niedrig wachsende Pflanzen wie Hornveilchen einsetzten. Seine Blüten füllen die letzten Lücken im Blütenteppich aus.

Blumenzwiebeln pflanzen

Die Blumenzwiebeln werden im Herbst gepflanzt. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Füllen Sie eine mehrere Zentimeter hohe Drainageschicht hinein.
  2. Bedecken Sie die Drainageschicht mit Vlies, um eine Vermischung mit dem Substrat zu verhindern.
  3. Geben Sie eine Schicht des Substrats hinein.
  4. Schichten Sie die Zwiebeln nach der Größe. Zuerst de großen, dann die mittelgroßen und ganz zum Schluss die kleinsten Zwiebeln. Geben Sie zwischen zwei Lagen Zwiebeln etwas Erde.
  5. Gießen Sie die Blumenzwiebeln gut an.
  6. Die Blumenzwiebeln werden im Topf überwintern. Stellen Sie ihn in einen kühlen, frostfreien Keller bei max. 8 Grad Celsius, wo er bis zum Frühling bleiben muss. Alternativ kann er gut geschützt draußen bleiben oder sogar vorübergehend in den Garten eingegraben werden.

Tipps

Bedecken Sie große Abflusslöcher mit einer großen Tonscherbe, damit das Substrat nicht herausgespült wird.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Giancarlo Polacchini/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.