Blumenzwiebeln im Balkonkasten – ein früher Blütenschmuck

Die meisten Blumenzwiebelsorten kommen bestens mit dem begrenzten Platz im Balkonkasten aus. Das können wir uns zunutze machen, und mit ihnen eine fröhlich bunte Balkonumrandung kreieren. Die kleinen Blütenteppiche sollten jedoch genau geplant und zur rechten Zeit vorbereitet werden. So gelingt das Vorhaben.

blumenzwiebeln-balkonkasten-frost
Winterharte Frühjahrsblüher kommen bereits im Herbst in den Balkonkasten

Geeignete Blumenzwiebelsorten

Grundsätzlich können alle Blumenzwiebelsorten auch in Balkonkästen (119,00€ bei Amazon*) kultiviert werden. Doch da sie nicht hängen, sondern aufrecht streben, sind die allzu hoch wachsenden Sorten weniger geeignet. Sehr niedrig wachsende Sorten dagegen würden etwas verloren wirken.

Lesen Sie auch

Am beliebtesten sind Tulpen, Narzisse und Hyazinthen, die den bunten Frühling auf den Balkon bringen. Kombinieren Sie die Blumenzwiebeln mit rein grünen Gewächsen, um eine noch attraktivere Bepflanzung zu erhalten.

Substrat und Drainage

Einfache Blumenerde genügt den Zwiebelgewächsen vollkommen. Sie sollte jedoch mit Sand vermischt werden, um noch durchlässiger zu werden. Denn Nässe darf sich bei diesen Blumen nicht stauen, sonst kommt es leicht zur Fäulnis.

Die Abneigung für Nässe erfordert auch Balkonkästen mit Abflusslöchern. Auch eine Drainageschicht aus Kies oder Blähton (18,90€ bei Amazon*) sollte nicht fehlen.

Pflanztermin im Herbst

Wann die Blumenzwiebeln gepflanzt werden hängt von ihrer Winterhärte ab. Frühlingsblüher sind winterhart und werden bereits im Herbst gesetzt. So ist genügend Zeit, vor dem ersten Frost neue Wurzeln zu bilden.

Pflanztermin im Frühjahr

Blumenzwiebeln mit einem exotischen Ursprung wie beispielsweise Begonie kommen erst im Frühjahr, nach den Eisheiligen in den Balkonkasten. Sie können jedoch diese Blumenzwiebeln schon Wochen früher in einem Raum vortreiben.

Lasagne-Methode

Bei der Lasagne-Methode werden verschiedene Blumenzwiebelsorten schichtweise gepflanzt. So wird ein Maximum an Blütenfülle erreicht. Diese Art der Bepflanzung bietet sich für den Balkonkasten an.

  • zuerst die größten Zwiebeln pflanzen
  • danach folgen die kleineren Zwiebeln
  • zum Schluß kommt eine Schicht aus kleinsten Blumenzwiebeln
  • alles mit Erde bedecken

Pflege

Blumenzwiebeln haben genügend Nährstoffe gespeichert, um eine volle Saison prächtig zu blühen. Bis zur Blüte sollten Sie sie trotzdem regelmäßig mit einem Flüssigdünger düngen. Dadurch werden sie auch für das Folgejahr gestärkt.

Vergessen Sie nicht, die Blumenzwiebeln zu gießen. Denn im Balkonkasten ist ihr Wasserbedarf größer als im Garten.

Überwintern

Nach der Pflanzung im Herbst sind Blumenzwiebeln im Balkonkasten dem Frost ausgesetzt. Obwohl sie winterhart sind, müssen sie geschützt werden. Deswegen sollten sie samt Kasten in einem kühlen, frostfreien Raum überwintern.

Alternativ ist eine Überwinterung auf dem Balkon möglich. Dann gilt:

  • Balkonkästen geschützt aufstellen
  • auf Styropor stellen
  • mit Vlies oder Noppenfolie umwickeln
  • mit Reisig abdecken

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Gabor Tinz/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.