Blumenzwiebeln

Frost und Blumenzwiebeln: So kommen sie gut durch den Winter

Artikel zitieren

Im Spätsommer wetteifern die schönsten Zwiebelblumen um Ihre Gunst, denn die Pflanzzeit beginnt. Geht Ihnen jetzt die Frage durch den Kopf: Wie ist es eigentlich um die Frostverträglichkeit von Blumenzwiebeln bestellt? Lesen Sie hier eine fundierte Antwort mit wissenswerten Tipps.

blumenzwiebeln-frost
Die meisten Blumenzwiebeln kommen mit Frost zurecht
AUF EINEN BLICK
Vertragen Blumenzwiebeln Frost?
Blumenzwiebeln vertragen in der Regel Frost und benötigen sogar Kältereize, um im Frühjahr zu erblühen. Frosttolerante Arten wie Schneeglöckchen, Krokus, Tulpen und Narzissen sind auf Minusgrade angewiesen, während sommerblühende Zwiebeln wie Dahlien und Begonien frostempfindlich sind.

Vertragen Blumenzwiebeln Frost?

Die meisten Blumenzwiebeln vertragen Frost. Selbst tiefe Minusgrade haben keine schädlichen Auswirkungen auf Zwiebelblumen im Gartenboden.

Lesen Sie auch

Ohne Frost keine Blütenpracht

Blumenzwiebeln brauchen Frost. Darauf macht die große Vereinigung der Zwiebelblumenbranche iBulb, Hillegrom, alljährlich aufmerksam. Ein frostiger Kältereiz ist unverzichtbar, damit Zwiebelblumen im Frühling austreiben und erblühen. Aus diesem Grunde werden Blumenzwiebeln am besten im Herbst gepflanzt. Obacht: Diese Aussage trifft nicht auf alle Zwiebelpflanzen zu. Lesen Sie bitte weiter.

Welche Blumenzwiebeln vertragen Frost?

Frühblühende Blumenzwiebeln vertragen Frost und sind auf Minusgrade für die Blüteninduktion angewiesen. Wie die Experten der iBulb erklären, verwandeln Frühblüher eingelagerte Reservestoffe in pflanzeneigenes Frostschutzmittel. Es baut sich ein Schutzmechanismus auf, der im unterirdischen Speicherorgan den Gefrierpunkt absenkt. Einmal gepflanzt, können Sie die Blumenzwiebeln unbesorgt in der Erde lassen. Diese Blumenzwiebel-Arten sind gegen Frost gewappnet:

  • Schneeglöckchen (Galanthus)
  • Krokus (Crocus)
  • Tulpen (Tulipa)
  • Narzissen (Narcissus)
  • Märzenbrecher (Leucojum vernum)
  • Anemone (Anemone blanda)

Welche Blumenzwiebeln vertragen keinen Frost?

Die meisten sommerblühenden Blumenzwiebeln vertragen keinen Frost. Mehrheitlich stammen die Zwiebelpflanzen aus subtropischen Regionen und sind frostempfindlich. Die Blumenzwiebeln werden im Frühjahr gepflanzt und im Herbst ausgegraben für eine Überwinterung unter Glas. Hierzu zählen:

  • Dahlien (Dahlia)
  • Begonien (Begonia)
  • Calla (Zantedeschia)
  • Gladiolen (Gladiolus)

Tipp

Getopfte Blumenzwiebeln vor Frost schützen

Im Kübel und Balkonkasten stößt die Winterhärte von Blumenzwiebeln an ihre Grenzen. Für eine geschützte Überwinterung stehen drei Optionen zur Wahl: Pflanzgefäß mitsamt Tulpenzwiebeln einräumen und frostfrei überwintern. Bei Platzmangel die Blumenzwiebeln nach dem Rückschnitt ausgraben, in Zeitungspapier einschlagen und in einer Holzkiste einlagern im kühlen, dunklen Winterquartier. Draußen Kübel und Balkonkasten ummanteln mit Vlies (8,00€ bei Amazon*), auf Holz stellen, Substrat mit Herbstlaub mulchen.

Bilder: Erkki Makkonen / Shutterstock