Blumenzwiebeln überwintern – so überleben sie die kalte Zeit

Erst erblühen sie prächtig. Dann ziehen sie ihre Kräfte komplett in die Zwiebel zurück. Eine Zeit der Ruhe bricht an. Manche Blumenzwiebeln dürfen das kommende Jahr an Ort und Stelle erwarten. Andere dagegen müssen zwischenzeitlich raus. So wird jede auf ihre Art überwintert.

blumenzwiebeln-ueberwintern
Frostempfindliche Blumenzwiebeln müssen ausgegraben und dunkel überwintert werden

Frostresistente und Frostbeulen

Wenn es um die Winterhärte geht, können die Blumenzwiebelsorten in zwei Gruppen eingeteilt werden. In der einen Gruppe gehören die Frühlingsblüher, die durch Minusgrade keinen Schaden nehmen. In der anderen Gruppe versammeln sich solche mit einem tropischen Ursprung, die trotz langer Anbautradition hierzulande immer noch mit der Kälte fremdeln.

Lesen Sie auch

Frühlingsblüher überwintern

Da Frühlingsblüher Frost vertragen, dürfen sie nach dem Auspflanzen für immer im Garten bleiben. Sie überwintern im Beet und treiben zuverlässig aus, wenn im Frühjahr ihre Zeit gekommen ist. Die bekanntesten Vertreter sind Krokusse, Narzisse, Tulpen und Schneeglöckchen.

Wenn die Zwiebeln im Frühjahr dennoch nicht austreiben, liegt das nicht am Frost. Meist sind Wühlmäuse dafür verantwortlich. Einige Zwiebelarten stehen auf ihrem winterlichen Speiseplan.

Tipps

Sie können Blumenzwiebeln vor Wühlmäusen schützen, wenn Sie sie in Gitterkörbe setzten und damit einpflanzen.

Empfindliche Zwiebeln überwintern

Blumenzwiebeln wie Begonien, Cannas, Dahlien und Gladiolen, müssen vor dem ersten Frost aus der Erde raus. Erst werden die Stängel bis auf 5 bis 15 cm eingekürzt. Dann ist das Ausgraben dran. Dabei sollte die Erde vorsichtig mit den Fingern gelockert werden.

Da die Zwiebeln noch eine Restfeuchtigkeit haben, sollten sie an einen schattigen, luftigen Platz noch abtrocknen. Flache, mit Zeitungspapier ausgelegte Holzkisten oder Netze bieten sich an.

Optimale Lagerbedingungen

Blumenzwiebeln möchten den Winter wie folgt verbringen:

  • kühl
  • dunkel
  • trocken

Meist eignet sich ein Kellerraum für diesen Zweck. Doch bevor die Zwiebeln hineinkommen, müssen schlechte Exemplare aussortiert werden. Von Schädlinge befallene oder faulende Zwiebeln würden sonst zur Gefahr für gesunde Zwiebeln werden.

Im Topf überwintern

Blumenzwiebeln im Balkonkasten oder Topf können den Winter draußen verbringen, sofern sie winterhart sind. Sie sollten jedoch vor größeren Temperaturschwankungen geschützt werden.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: vebboy/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.