Blühende Wasserpflanzen für einen farbenfrohen Teich

Mit blühenden Wasserpflanzen verwandeln Sie Ihren Gartenteich in ein Mini-Farbenmeer. Es gibt viele verschiedene Pflanzen, die wunderschöne Blüten hervorbringen. Dennoch sollten Sie sich mäßigen, um das biologische Gleichgewicht im Teich nicht zu stören.

Froschbiss Wasserpflanze
Der Froschbiss trägt hübsche, weiße Blüten

Allgemeine Tipps zum Einsatz blühender Wasserpflanzen im Gartenteich

Maximal zwei Drittel des Teichs sollten von blühenden Wasserpflanzen beansprucht sein. Ansonsten droht eine Störung des biologischen Gleichgewichts, was negative Folgen für den Teich und seine tierischen und pflanzlichen Bewohner hätte.

Bringen Sie die blühenden Wasserpflanzen zwischen März und Mai in den Teich ein. Zu dieser Zeit wachsen sie am besten, sodass Sie die Blütenpracht schon sehr bald genießen können.

Liste schöner blühender Wasserpflanzen

Mit folgenden blühenden Wasserpflanzen wird Ihr Gartenteich zu einem zauberhaften Hingucker:

  • Seerosen (Nymphaea)
  • Froschbiss (Limnobium natans)
  • Goldkolben (Orontium aquaticum)
  • Seekanne (Nymphoides peltata)
  • Wasserfeder (Hottonia palustris)
  • Wasserstern (Callitriche palustris)

Achten Sie darauf, neben schön blühenden Pflanzen stets auch Sauerstoffspender in den Gartenteich zu integrieren.

Text: Gartenjournal.net
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.