beeteinfassung-pflanzen
Niedrige Hecken eignen sich hervorragend als Beeteinfassung

Pflanzen als Beeteinfassung

Beeteinfassungen geben Blumenbeeten einen Rahmen und sorgen für eine attraktive Gliederung der Grünfläche. Beetumrandungen aus Holz, Stein, Metall oder Kunststoff erweisen sich zwar als pflegeleicht, in naturnahen Gärten wirken sie jedoch oft optisch störend. Hier bieten sich Pflanzen als natürliche Begrenzung an.

Klassische Buchsbaum-Kleinhecke

Der immergrüne Buchsbaum ist schon seit vielen hundert Jahren als Begrenzungspflanze beliebt. Es gibt ihn in unterschiedlichen Wuchsformen und -höhen, sodass Sie die kleine Hecke perfekt auf Ihre individuellen Gegebenheiten abstimmen können.

Attraktive Kräuterhecken

Es muss aber nicht immer Buchsbaum sein. Die schnittverträgliche Eberraute, eine Verwandte von Beifuss und Wermut, ist absolut frosthart und pflegeleicht. Mit ihren kleinen, gefiederten Blättern bildet sie dichte Hecken bis zu 50 Zentimeter Höhe. Die Pflanze bevorzugt wie viele mediterrane Kräuter warme, besonnte Standorte und durchlässige Böden.

Duftende Beetumrandungen aus Lavendel

Duftender Lavendel ist der klassische Begleiter von Rosen. Weniger bekannt ist, dass sich mit dieser Pflanze wunderschöne Begrenzungen gestalten lassen:

  • Lavendel stets im Frühjahr setzen, da er etwas frostempfindlicher ist. Gut eingewurzelt übersteht. ein wenig Winterschutz vorausgesetzt, auch tiefere Temperaturen.
  • Wählen Sie eine kompakt wachsende Sorte wie „Blue Cushion“.
  • Lockern Sie den Boden tiefgründig auf und arbeiten Sie dabei Sand oder Split ein.
  • Auf eine zusätzliche Düngung können Sie verzichten, Lavendel ist sehr genügsam.
  • Der optimale Pflanzabstand beträgt dreißig Zentimeter.

Geschnitten wird die Beeteinfassung aus Lavendel im Sommer, nach der Blüte. Kürzen Sie hier aber nur die langen Blütentriebe ein. Ein leichter Formschnitt erfolgt dann im zeitigen Frühjahr, noch bevor die Pflanze austreibt.

Hübsche Einfassung mit Zwerg-Johanniskraut

Die leuchtenden Sterne des Zwerg-Johanniskrauts machen die natürliche Beeteinfassung zu einem optischen Highlight. Pro laufendem Meter benötigen Sie fünf Pflanzen. Das Johanniskraut fühlt sich in trockenen Gartenbereichen ausgesprochen wohl.

Robuste Alternativen zum Buchsbaum

Der Buchsbaumzünsler setzt dem immergrünen Buchsbaum in vielen Regionen sehr zu. Eine Vielzahl von Kleingehölzen mit ähnlicher Blatt- und Wuchsform, die ebenfalls schnittverträglich sind, bieten sich als attraktiver Ersatz an. Dies sind beispielsweise:

Pflanze Eigenschaften
Heckenmyrte Immergrüner, kleinblättriger Strauch, sehr schnittverträglich.
Zwergliguster Ideal für Beeteinfassungen. Verträgt auch Formschnitte sehr gut.
Buchsblättrige Berberitze Kompakt wachsend, schnittverträglich und mit 50 Zentimeter eher klein bleibend.
Eibe Langsam wachsend, gut formbar.
Spindelstrauch Immergrün und schnittfest mit sehr attraktivem Laub.
Beg-Ilex Wächst niedrig und dicht mit nicht dornigem Laub. Immergrün.

Tipps

Auch weichlaubige Stauden eigenen sich wunderbar, um Beete einzufassen. Zwar ziehen diese in den Wintermonaten oft ein, treiben aber im Frühjahr rasch wieder aus und bilden dann eine dichte Begrenzung. Frauenmantel, Elfenblume, Minze oder Sedum sind hier die beliebtesten. Aber auch klassische Küchenkräuter wie der Schnittlauch bilden dichte Begrenzungen, die optisch ausgesprochen interessant sein können.

Text: Michaela Kaiser Artikelbild: VIRTEXIE/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3
  3. Andreas
    888
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 0
  4. Andreas
    Erdbeeren
    Andreas
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 1