baumscheibe-anlegen
Bunte Blumen machen sich besonders gut in der Baumscheibe

Baumscheibe anlegen – eine praktische Anleitung für Anfänger

Junge Bäume sollten nicht vom Start weg mit anderen Pflanzen um Wasser und Nährstoffe wetteifern. Damit sich Zier- und Obstgehölze frei entfalten können, spielt die Beschaffenheit der Wurzelscheibe eine wichtige Rolle. Diese Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie eine Baumscheibe perfekt anlegen.

Bester Termin ist unmittelbar nach der Pflanzung

Im Anschluss an die Pflanzung ist die beste Gelegenheit, sich einer professionellen Baumscheibe zu widmen. Statt die jungen Wurzeln sich selbst zu überlassen, ebnen Sie den Weg für ein vitales Wachstum mithilfe einer umsichtigen Bodenbearbeitung. Da die Erde infolge der Grabearbeiten ohnehin schön locker ist, gehen die Arbeiten leicht von der Hand.

Randeinfassung schmückt jede Baumscheibe – Tipps für die Gestaltung

Mit einer Randeinfassung setzen Sie eine Baumscheibe dekorativ in Szene. Gut geeignet für diesen Zweck sind ausgediente Pflastersteine oder antikes Kopfsteinpflaster. Als Faustregel für den idealen Radius bemessen Sie den Kronendurchmesser und geben 10 bis 20 cm dazu. Durchschnittlich beträgt der Durchmesser einer Baumscheibe, einschließlich Einfassung, 80 bis 100 cm. So legen Sie die steinerne Umrandung für die Wurzelscheibe gekonnt an:

  • Mithilfe von Schnur und Zollstock den richtigen Radius ermitteln
  • Die Steine kreisförmig verlegen und mit einem Gummihammer auf Bodenhöhe einschlagen
  • In die Fugen feinen Sand einfegen

Befindet sich die Pflanzstelle innerhalb einer Rasenfläche und wird regelmäßig mit einem Aufsitzmäher befahren? Dann legen Sie bitte aus Schotter und Sand einen 10 bis 15 cm starken Unterbau für die Randeinfassung an.

Baumscheibe fertigstellen – so machen Sie es richtig

Innerhalb der fertig gestellten Randeinfassung entfernen Sie sämtliches Unkraut und lockern die Erde sorgfältig auf. Im nächsten Schritt mulchen Sie die Baumscheibe mit Grasschnitt, Stroh oder Laub. Rindenmulch oder Pinienrinde wirken als Mulch auf Baumscheiben ausgesprochen dekorativ. Da dieses Material dem Boden Nährstoffe entzieht, streuen Sie bitte vorab 50 bis 100 Gramm Hornspäne je Quadratmeter aus und gießen nach.

Tipps

Erst nach 5 Jahren hat sich ein Baum soweit am Standort etabliert, dass er gewappnet ist für die Konkurrenz einer Unterpflanzung. Diese Wartezeit ist ebenfalls erforderlich, wenn Sie die Baumscheibe pflastern und auf diese Weise begehbar oder befahrbar machen möchten.

Artikelbild: Ann Hodgson/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 0
  2. Elfie
    Kirschbaum
    Elfie
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 1