balkonpflanzen-petunien
Petunien lieben Sonne

Petunien als Balkonpflanzen gekonnt pflegen – so gelingt es

Petunien haben sich zu Recht einen Stammplatz erobert unter den beliebtesten Balkonpflanzen. Die subtropischen Sommerblumen kombinieren verschwenderische Blütenpracht mit unkomplizierten Ansprüchen. Dieser Ratgeber beleuchtet praxisnah, wie Sie Petunien im Balkonkasten richtig pflegen.

An welchen Standort entfalten Petunien ihr Optimum?

Charakteristisch für Petunien ist ihre Vorliebe für Sonnenschein und eine Aversion gegen Regen. Auf dem sonnigen Süd-Balkon prahlen die subtropischen Blumen mit einem so dichten Blütenteppich, dass die Blätter nahezu unsichtbar sind. Eine halbschattige Lage auf dem West- oder Ostbalkon wird toleriert, mündet indes in einem weniger opulenten Erscheinungsbild. Ein Schutz vor prasselndem Regen ist an jedem Standort empfehlenswert.

Petunien auf dem Balkon pflanzen – wann und in welcher Erde?

Für Petunien beginnt die Pflanzzeit Mitte Mai. In den vorhergehenden 8 bis 10 Tagen sollten sich die Pflanzen tagsüber am halbschattigen Standort auf dem Balkon akklimatisieren. Als Substrat empfehlen wir spezielle Petunienerde mit einer Extraportion Eisen und einem pH-Wert von 5,5 bis 6,0.

Worauf ist bei der Wasser- und Nährstoffversorgung zu achten?

Die ausgewogene Wasser- und Nährstoffversorgung nimmt eine Schlüsselposition ein im Pflegeprogramm von Balkon-Petunien. So gießen und düngen Sie die Blumen im Kasten und Kübel richtig:

  • Petunien vornehmlich gießen mit Regenwasser oder abgestandenem Leitungswasser
  • Das Substrat konstant leicht feucht halten
  • Trocknet die Pflanzenerde an, besteht Gießbedarf
  • An warmen Sommertagen bei Bedarf am frühen Morgen und nochmals nach Sonnenuntergang gießen
  • Wöchentlich einen flüssigen Petuniendünger ins Gießwasser geben

Um die Urlaubszeit für durstige Petunien ohne Trockenstress zu überbrücken, empfehlen wir die Installation eines automatischen Bewässerungssystems.

Kann ein Rückschnitt die Blütezeit verlängern?

Tägliches Ausputzen verwelkter Blüten trägt maßgeblich dazu bei, dass Petunien unermüdlich neue Knospen entfalten. Wem das zu aufwändig ist, greift hin und wieder zur Gartenschere. Schneiden Sie verwelkte Triebe zurück, wecken die Sonnenstrahlen ruhende Knospen am unteren Triebende zum Leben.

Tipps

Im Herbst täuscht das verwelkte Erscheinungsbild von Petunien darüber hinweg, dass die Pflanzen über die Lebenskraft für mehrere Jahre verfügen. Haben Sie im frostfreien Keller noch ein Plätzchen frei, sollte es als Winterquartier für Ihre emsigen Balkon-Petunien reserviert sein. Im Frühling umgetopft und zurückgeschnitten, wiederholt sich das Blütenfestival auf dem Balkon.

Text: Paula Jansen Artikelbild: natalex04/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. LilliaBella
    Liebstöckel
    LilliaBella
    Plauderecke
    Anrworten: 3
  2. Faulischlumpf
    Was ist das?
    Faulischlumpf
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 3