Petunien erfolgreich überwintern

Die hierzulande oft in Balkonkästen kultivierten Petunien stammen ursprünglich aus Südamerika und sind gegenüber frostigen Temperaturen äußerst empfindlich. Daher werden die Pflanzen oftmals nur einjährig angebaut und jährlich neu im Fachhandel erworben, obwohl sie an einem frostsicheren Standort auch überwintert werden könnten.

Petunien im Winter
Vor dem ersten Frost sollten Petunien ins Haus geholt werden
Früher Artikel Läuse an den Petunien: was tun? Nächster Artikel Petunien selbst vermehren

Die Petunien rechtzeitig in ein passendes Winterquartier bringen

Sie sollten die Petunien (bei genügend Platz im Winterquartier auch direkt im Blumenkasten) im Spätherbst noch vor den ersten Nachtfrösten ins Haus holen. Allerdings sollte im Winterquartier nur eine Temperatur von etwa 5 bis 10 Grad Celsius herrschen, weshalb sich die normalen Wohnräume nicht eignen. Ein Abstell- oder Kellerraum ist meist die bessere Wahl, wenn dieser über einen ausreichenden Einfall von Tageslicht verfügt.

Lesen Sie auch

Vor dem Einzug in das Winterquartier: auf Schädlinge kontrollieren

Da die Petunien während der Wintermonate nur sehr wenig gegossen werden, können sich mit in den Raum gebrachte Schädlinge womöglich ungehindert vermehren. Deshalb sollten Sie die Petunien gleich beim Einwintern auf einen möglichen Schädlingsbefall mit Blattläusen oder Weißen Fliegen kontrollieren. Wird ein zu starker Schädlingsbefall nicht entsprechend bekämpft, so kann das Überleben der Pflanzen trotz ansonsten guter Pflege ernsthaft gefährdet sein.

Die optimale Pflege während der Wintermonate

Erfolgreich überwinterte Exemplare der Petunie können im Frühjahr aufgrund ihrer stärkeren Ausgangsposition für besonders frühen Blütenreichtum sorgen. Dafür sollten Sie aber unter passenden Bedingungen überwintert werden:

  • mit möglichst viel Tageslicht (allerdings ist keine direkte Sonneneinstrahlung nötig)
  • bei Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad Celsius
  • mit mäßig feuchter Erde im Topf (zu häufiges Gießen kann zu Wurzelfäule führen)
  • beim Einwintern sollten alle Triebe auf maximal 15 bis 20 Zentimeter Länge gekürzt werden
  • keine Düngergaben während der Winterphase

Es kann etwas schwierig sein, beim Gießen der Petunien im Winterquartier das richtige Maß zu finden. Sie sollten immer dann wieder etwas gießen, wenn sich die an der Oberfläche ausgetrocknete Erde bereits leicht vom Topfrand ablösen lässt.

Tipps

Es kann auch im Winterquartier zu einer Bildung von Blüten an den Petunien kommen. Sollten die Petunien aber ohnehin nur in einem Abstellraum stehen und keinen dekorativen Wert im Haus erfüllen, sollten Blühtriebe frühzeitig entfernt werden. So können die Pflanzen Energie sparen und im Frühjahr direkt nach den Eisheiligen kräftig ausgewintert werden.

Text: Alexander Hallsteiner

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.