Petunie

Der perfekte Standort: Wie Petunien optimal gedeihen

Artikel zitieren

Petunien begeistern mit ihrer reichen Blütenpracht. Damit die beliebten Sommerblumen optimal gedeihen, ist die Wahl des passenden Standortes entscheidend. Dieser Artikel liefert wertvolle Informationen zu Standortfaktoren, Pflegemaßnahmen und geeigneten Pflanzkombinationen für Petunien.

Petunie Sonne
Die Petunie liebt Sonne

Sonnenlicht für üppige Blütenpracht

Petunien sind sonnenliebende Pflanzen, die einen hellen und sonnigen Standort bevorzugen. Ideal sind Plätze mit mindestens sechs Stunden direkter Sonneneinstrahlung täglich. Solche Bedingungen ermöglichen optimales Wachstum und eine beeindruckende Blütenfülle. Heiße Phasen mit intensiver Sonneneinstrahlung vertragen Petunien gut und nutzen sie für üppiges Wachstum und reiches Blühen.

Lesen Sie auch

Halbschatten als Alternative

Obwohl Petunien einen sonnigen Standort bevorzugen, können sie auch in Halbschatten gedeihen. Halbschatten bedeutet etwa fünf bis sechs Stunden tägliche Sonneneinstrahlung. An solchen Standorten bilden Petunien weniger Blüten, bleiben jedoch gesund und vital.

Schutz vor Wind und Regen

Petunien sind gegenüber Wind und starkem Regen empfindlich. Ein geschützter Standort hilft, ihre Blütenpracht zu bewahren. Großblütige Sorten sind besonders anfällig für Schäden durch Regen, während kleinblütige Sorten und Surfinia robuster sind. Ein Standort nahe einer Hauswand oder unter einer Überdachung bietet guten Schutz.

Geeignete Pflanzgefäße

Petunien eignen sich sowohl für Gartenbeete als auch für Pflanzgefäße wie Kübel, Balkonkästen oder Hängeampeln. Achten Sie darauf, dass die Gefäße ausreichend groß sind, um Platz für das Wurzelwachstum und die Blütenentwicklung zu bieten. Staunässe sollte vermieden werden; daher sind Abflusslöcher für optimale Drainage notwendig.

Nährstoffreicher Boden für Starkzehrer

Als Starkzehrer benötigen Petunien nährstoffreichen Boden. Spezielle Petunienerde ist ideal, da sie eisenhaltig und leicht sauer ist. Alternativ kann eine Mischung aus Blumenerde und Moorbeeterde verwendet werden, um die Bodenbedingungen zu verbessern.

Regelmäßige Düngung

Um den hohen Nährstoffbedarf zu decken, ist eine regelmäßige Düngung entscheidend. Wöchentliche Düngergaben mit einem phosphorhaltigen Blühpflanzendünger sind ideal. Alternativ kann ein Langzeitdünger verwendet werden. Zusätzlicher Eisendünger hilft, Eisenmangel vorzubeugen.

Gleichmäßige Wasserversorgung

Petunien benötigen eine stetige und ausgewogene Wasserversorgung. An heißen Sommertagen eignen sich die Morgen- und Abendstunden am besten zum Gießen. Gießen Sie direkt in die Erde, um Blüten und Blätter nicht zu verkleben. Staunässe ist zu vermeiden, um Wurzelfäule zu verhindern. Kalkarmes oder Regenwasser ist ideal.

Vermeidung von Eisenmangel

Petunien haben einen hohen Eisenbedarf. Ein Mangel kann zu gelben Blättern (Chlorose) führen. Eisenhaltige Spezialerde und geeignete Dünger beugen vor. Verwenden Sie weiches Wasser zum Gießen und kontrollieren Sie den pH-Wert des Bodens regelmäßig.

Standortwahl für verschiedene Petunien-Sorten

Verschiedene Petunien-Sorten haben unterschiedliche Ansprüche:

Grandiflora-Petunien

Diese Sorten haben besonders große Blüten und benötigen einen sonnigen, regengeschützten Standort.

Multiflora-Petunien

Sie zeichnen sich durch kleinere Blüten und Robustheit aus. Sie gedeihen auch an halbschattigen Plätzen und sind weniger empfindlich gegenüber Wind und Regen.

Pendula-Petunien

Mit hängenden Trieben sind diese Sorten ideal für Blumenampeln und bevorzugen sonnige Standorte.

Surfinia-Petunien

Diese wetterunempfindlichen Sorten vertragen Regen und Wind besser und wachsen gut an sonnigen und geschützten Plätzen.

Kombination mit anderen Pflanzen

Petunien lassen sich hervorragend mit anderen Sommerblumen kombinieren. Geeignete Partner sind solche mit ähnlichen Anforderungen an Licht und Bodenfeuchtigkeit. Beispiele sind:

  • Tagetes
  • Schneeflockenblume
  • Verbene
  • Lobelie
  • Fuchsie
  • Dahlie
  • Sonnenhut

Ziergräser und Blattschmuckpflanzen wie die Süßkartoffel, das Silberblatt und die Buntnessel bieten zudem einen attraktiven Kontrast zu den bunten Petunienblüten.