Petunien kombinieren: Effektvolle Ideen für Balkon und Garten

Beinahe unverschämt üppig breiten Petunien ihre Blüten aus und sorgen dank ihnen für einen atemberaubenden Blickfang. Ob in Balkonkästen, Blumenampeln, Töpfen oder gar in Beeten – diese unermüdlich blühenden Gewächse sehen nicht nur in Einzelstellung hübsch aus.

petunien-kombinieren
Petunien und Geranien sind das Balkon-Dreamteam schlechthin

Welche Faktoren sind beim Kombinieren von Petunien zu beachten?

Um Petunien ansprechend zur Geltung zu bringen, ist es empfehlenswert, die folgenden Faktoren zu beachten:

  • Blütenfarbe: rosa, pink, rot, weiß, violett oder blau
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Standortanforderungen: sonnig, durchlässiger und nährstoffreicher Boden
  • Wuchshöhe: 30 bis 50 cm

Lesen Sie auch

Die oftmals intensiv leuchtenden Blütenfarben von Petunien können schnell kitschig wirken, wenn die Pflanzen mit den falschen Partnern im Zusammenspiel stehen. Aus diesem Grund sollten Sie bei Kombinationen die jeweilige Blütenfarbe berücksichtigen.

Am reichsten blühen Petunien an einem sonnigen Platz. Daher sollten Sie Pflanznachbarn wählen, die sich ebenso wohl in der Sonne fühlen.

Ihre geringe Wuchshöhe prädestiniert Petunien für den Vordergrund. Ihre Begleitpflanzen sollten auf diese Größe abgestimmt sein, können sie aber auch überragen, wenn sie dahinter gesetzt werden.

Petunien im Beet oder im Balkonkasten kombinieren

Bunte Farben stimmen uns fröhlich. Doch im Balkonkasten kann ein Zuviel an Farbe geschmacklos wirken. Vereinen Sie Petunien im Balkonkasten oder in Blumenampeln am besten mit Gewächsen, die ebenfalls gern freudig blühen, mit ihrer Blütenfarbe jedoch im Einklang mit der erwählten Petunie stehen. Gut passen zu Petunien auch Blattschmuckpflanzen wie beispielsweise Buntnesseln. Hänge-Petunien sollten dabei idealerweise an den Rand gepflanzt werden, wo sie fantastisch überhängen können.

Herrliche Kombinationen erhalten Sie unter anderem mit diesen Begleitpflanzen:

  • Geranien
  • Buntnesseln
  • Kapkörbchen
  • Zauberglöckchen
  • Elfensporn
  • Männertreu
  • Astilben
  • Schneeflockenblumen

Petunien mit Geranien kombinieren

Geranien und Petunien ähneln sich nicht nur optisch, sondern auch in Hinblick auf ihre Standortansprüche. Wundervoll wirkt diese Vereinigung, wenn Sie die Petunien in den Vordergrund bzw. an den Rand des Balkonkastens setzen und die eher aufstrebenden Geranien dahinter. Halten Sie sich an jeweils eine Farbe der Petunien und eine Farbe der Geranien, um das Gesamtbild farblich nicht zu überladen.

[bild:balkonkasten|petunie,geranie]

Petunien mit Schneeflockenblumen kombinieren

Die Schneeflockenblume erinnert an eine Miniaturausgabe einer Petunie. Sie passt mit ihrer schneeweißen Farbe vorzüglich zu allerlei Petunien. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und mehrere Schneeflockenblumen mit verschiedenen Petunien kombinieren.

[bild:balkonkasten|petunie,schneeflockenblume]

Petunien mit Astilben kombinieren

Während die Astilben sich hinter den Petunien einfinden dürfen, fühlen sich die Petunien nicht bedrängt, sondern eher in ihrer optischen Wirkung unterstützt. Astilben und Petunien mögen helle Standorte auf nährstoffreichen Substrat und bestechen im Duo mit ihrer Tiefenwirkung. Absolut einmalig wirken rosa Astilben in Kombination mit rosa oder pinken Petunien.

[bild:beet|petunie,akelei]

Petunien als Strauß in der Vase kombinieren

Die überreiche Blütenflor gibt zahlreiche Schnittblumen her. In einer Vase wirken Petunien zierend mit zahlreichen anderen Sommerblumen, die sich farblich anschmiegen oder Kontraste setzen. Rote oder pinke Petunien bilden mit Margeriten ein tolles Arrangement. Violette bis blaue Petunien können Sie mit Schleierkraut umspielen. Auch eine bunte Mischung mit Akelei und Phlox liebreizt das Auge.

  • Akelei
  • Margeriten
  • Tagetes
  • Phlox
  • Schleierkraut
[bild:vase|petunien,akeleien,phlox]
Text: Anika Gütt
Artikelbild: SusaZoom/Shutterstock