Wie Sie Ameisen auf dem Balkon loswerden

Im Garten sind Ameisen durchaus nützlich. Auf dem Balkon werden Sie dagegen schnell zur Plage. So halten Sie die kleinen Tiere von Ihrem Balkon fern.

ameisen-auf-dem-balkon
Ameisen auf dem Balkon werden oft von Lebensmittelresten angezogen

Was haben Ameisen auf dem Balkon zu suchen?

Ameisen fressen gerne Lebensmittelreste, die am Balkon vom Tisch fallen oder Pflanzensamen. Die kleinen Tiere beseitigen auch Gartenabfälle und sind nicht umsonst als natürliche Müllabfuhr bekannt. Wenn sich Ameisenstraßen auf dem Balkon bilden und die Tiere Menschen nahekommen, wirkt das dagegen sehr störend.

Lesen Sie auch

Welche Hausmittel wirken gegen Ameisen auf dem Balkon?

Sie können beispielsweise Essig aussprühen oder Backpulver gegen Ameisen einsetzen. Beide Hausmittel eignen sich zur Bekämpfung von Ameisen. Das Backpulver ist tödlich für die Tiere. Jene Ameisen, die davon fressen, sterben daran. Allerdings werden Sie niemals alle Tiere erwischen. Zudem verflüchtigt sich das Pulver schnell. Mit Hilfe von Essigwasser verbreiten Sie einen Duftstoff, der auf abschreckend wirkt. So haben nachkommende Tiere kein Interesse an diesem Platz mehr und auf Ihrem Balkon kehrt Ruhe ein.

Mit welchen Pflanzen werde ich Ameisen auf dem Balkon los?

Setzen Sie Kräuterpflanzen mit ätherischen Ölen gegen Ameisen ein. Vor allem die folgenden Pflanzen gegen Ameisen haben sich bewährt:

  • Lavendel
  • Minze
  • Thymian
  • Minze

Zudem können Sie Zitronenschalen oder Kaffeesatz auf dem Balkon ausstreuen oder Schalen mit diesen Substanzen befüllen. Auch dieser Duft vertreibt die Pflanzen. Falls der Lavendel gerade nicht blüht, füllen Sie Wasser mit Lavendelöl in eine Sprühflasche. So halten Sie Ameisen vom Balkon fern. Anders als Köder enthalten diese Bekämpfungsmittel keine Schadstoffe.

Wie versperre ich Ameisen den Weg auf den Balkon?

Setzen Sie staubiges Pulver wie Algenkalk oder Kreide gegen Ameisen ein. Diese Materialien haben einen basischen pH-Wert und wirken gegen die Ameisensäure. Ameisen betreten den damit bestreuten Untergrund nicht. Wenn Sie der Nachhut der Ameisenstraße also den Weg abschneiden möchten, bilden diese Stoffe ein probates Mittel. Ein dicker Kreidestrich wirkt als Grenze gegen Ameisen auf dem Balkon. Fliegende Ameisen halten Sie damit jedoch nicht vom Balkonbesuch ab.

Wie siedle ich ein Ameisennest unter dem Balkon um?

Mit einem Blumentopf und Holzwolle können Sie Ameisennester umsiedeln. Wenn Sie also ein kleines Nest unter Ihrem Balkon entdeckt haben, gehen Sie wie folgt gegen die Ameisen vor:

  1. Blumentopf in passender Größe wählen.
  2. Mit Holzwolle füllen.
  3. Auf Ameisennest platzieren.
  4. Mit einem Stein auf dem Abflussloch beschweren.
  5. Ameisen einziehen lassen.
  6. Nach einer Woche Spaten darunter schieben.
  7. Topf mit Ameisen umsetzen.

Wählen Sie einen neuen Standort, der weit genug vom Balkon entfernt ist. Dann können Sie wieder ruhig frühstücken.

Tipp

Blumenkasten gezielt bepflanzen

Wenn Sie die oben genannten Pflanzen gegen Ameisen in Ihren Blumenkasten (34,00€ bei Amazon*) setzen, wird Ihr Balkon von Beginn an nicht so beliebt bei den kleinen Tieren sein.

Text: Ben Matthiesen