Hilfe, ich habe Ameisen in meinen Kübelpflanzen!

Auch wenn Pflanzenliebhaber wissen, dass Ameisen durchaus nützliche Tiere sind, in Blumentöpfen, -kästen und -kübeln sind sie ungebetene Gäste. Mit etwas Geduld und einem der zahlreichen Hausmittel lassen sie sich aber leicht vertreiben. Töten ist nicht nötig.

ameisen-in-kuebelpflanzen
Ameisen richten normalerweise keinen direkten Schaden an der Pflanze an

Schaden die Ameisen meinen Kübelpflanzen?

Im Allgemeinen richten die Ameisen keinen Schaden an den Kübelpflanzen an, sie fressen keine Wurzeln. Indirekte Schäden sind jedoch gelegentlich möglich. So pflegen Ameisen Blattläuse wie die Menschen ihr Nutzvieh. Diese Läusekolonien saugen die Pflanzen aus und können erheblichen Schaden anrichten. Befinden sich Ameisennester direkt an den Wurzeln, dann stören sie die Wasserzufuhr der betroffenen Pflanze, dadurch kann diese vertrocknen.

Lesen Sie auch

Wie entferne ich die Ameisen aus den Kübelpflanzen?

Es gibt einige sehr einfache Hausmittel gegen Ameisen. Sie sollen die ungebetenen Gäste vor allem vertreiben und nicht töten, denn Ameisen sind sehr nützlich im Garten. Daher ist der Einsatz von chemischen Mitteln nicht zu empfehlen. Verwenden Sie auch kein Backpulver, selbst wenn es häufig als Hausmittel genannt wird. Das Pulver tötet die Ameisen durch Verätzung.

Leidet Ihre Kübelpflanze unter Blattläusen, dann vertreibt deren Bekämpfung gleichzeitig oft die Ameisen. Zusätzliche Mittel sind meist gar nicht nötig. Da Ameisen keine nassen Böden mögen, hilft auch eine gründliche Wässerung der Kübelpflanzen. Gleichzeitig wird durch das Gießen wieder Erde an die freigelegten Wurzeln geschwemmt, wodurch sich die Nährstoffversorgung Ihrer Kübelpflanze verbessert.

Vertreiben nicht töten

Kontrollieren Sie Ihre Kübelpflanzen im Frühjahr verstärkt auf einen Befall mit Ameisen, dann legen die Tiere oft neue Nester an. Intensive Düfte verhindern das Ansiedeln dann schon gleich zu Beginn. Ob Sie lieber gemahlenen Kaffee oder die ätherischen Öle von Kräutern oder Gewürzen einsetzen, bleibt ganz Ihrem eigenen Geschmack überlassen. Auch Zitronensaft soll Ameisen vertreiben können.

Einfache Hausmittel gegen Ameisen:

  • Gemahlene Kaffee
  • Gewürze (Lorbeer, Zimt und Nelken)
  • Kalk, alternativ Gartenkreide
  • Kräuter (Kerbel, Lavendel)
  • Gurkenschalen
  • Wasser (reichliches Gießen)
  • Zitronensaft

Tipps

Backpulver hilft zwar auch gegen Ameisen, vertreibt die eigentlich nützlichen Tiere aber nicht, sondern tötet sie auf qualvolle Weise.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Narin Nonthamand/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.