So werden Sie Ameisen an Blaubeerpflanzen los

Ameisen sind zunächst einmal sehr nützlich für den Garten. Übermäßig viele Tiere können jedoch auf Probleme hindeuten. Nutzen Sie diese Tipps zur Einordnung und Behandlung von betroffenen Blaubeeren.

ameisen-blaubeeren
Ameisen ernähren sich von dem Honigtau von Blattläusen

Schaden Ameisen Blaubeeren?

Ameisen sind in vieler Hinsicht sogar nützlich für Pflanzen und Beerensträucher. Sie beseitigen kleinere Gartenabfälle und räumen den Boden auf. Außerdem können manche Ameisensorten Raupen vertilgen, die sich ansonsten an den Blättern der Heidelbeere gütlich fressen. So lange sich der Verkehr an Ameisen in Maßen hält, sollten Sie sich also keine weiteren Gedanken machen.

Lesen Sie auch

Wann zeigt eine Ameisenplage an Blaubeerpflanzen an?

Ein übermäßiger Ameisenzulauf kann jedoch auch auf einen Blattlausbefall hindeuten. Um zu prüfen, ob sich die Schädlinge auf den Blättern der Pflanze eingerichtet haben, sollten Sie diese einmal genauer prüfen. Wenn sich ein klebriger Rückstand auf den Blättern der Blaubeere findet, haben Sie es mit Honigtau zu tun. Das ist eine Ausscheidung der Blattlaus. Ameisen haben es auf diesen Honigtau abgesehen. Deshalb kultivieren sie die Blattläuse und begünstigen so einen immer stärkeren Befall.

Wie behandle ich Blaubeeren mit Ameisen?

Beseitigen Sie die Blattläuse mit Hilfe einer Schmierseifenlösung. Gegen die Blattlaus sollten Sie vorgehen. Ansonsten führt das Verkleben der Blätter zu einem langsameren Stoffwechsel der Pflanze. Das verringert den Ernteertrag und steigert das Risiko für Krankheiten. So beseitigen Sie die Schädlinge und nehmen Ameisen den Grund zum Besuch der Blaubeere:

  1. 1 Teelöffel Schmierseife (4,00€ bei Amazon*) in 1 Liter Wasser mischen.
  2. Etwas Neemöl ergänzen.
  3. Lösung in Sprühflasche abfüllen.
  4. Blaubeere erst mit Wasserstrahl absprühen.
  5. Anschließend mit Schmierseifenlösung einsprühen.

Sprühen Sie die Schmierseifenlösung drei Wochen lang alle paar Tage auf.

Wie vermeide ich weiteren Zulauf von Ameisen zur Blaubeere?

Vertreiben Sie die Ameisen durch den Duft ätherischer Öle oder unterbrechen Sie Ameisenstraßen mit Kalk. Einen für Ameisen unangenehmen Duft verströmen die folgenden Kräuter:

  1. Thymian
  2. Lavendel
  3. Majoran

Alternativ können Sie geraspelte Zitronenschale oder Zimt auslegen. Ein weiteres nützliches Hausmittel zur Bekämpfung von Ameisen ist Essig. Die zweite Bekämpfungsmöglichkeit bilden basische Stoffe wie Algenkalk. Streuen Sie diese über den Weg der Ameisen. Ameisen machen einen Bogen um die basische Substanz.

Was mache ich gegen einen Ameisenbau an der Blaubeere?

Da ein Ameisennest die Wurzeln untergraben kann, sollten Sie die Tiere umsiedeln. Wenn sich ein Nest direkt unter der Pflanze ausbreitet, verliert die Pflanze ihren Stand: Die Wurzeln werden locker und erhalten nicht mehr genügend Nährstoff aus der Erde. So gehen Sie dagegen vor:

  1. Tontopf mit Holzwolle befüllen und über Ameisenhaufen setzen.
  2. Abflussloch abdecken.
  3. Nach spätestens einer Woche Spaten unter den Topf schieben und Ameisen im geschlossenen Topf versetzen.

Tipp

Marienkäfer als Verbündete

Gegen die Blattläuse helfen Ihnen nicht nur die genannten Hausmittel. Sie haben auch einige Verbündete aus dem Tierreich. So vertilgen beispielsweise Marienkäfer die Läuse. Lassen Sie diese also einfach auf der Blaubeere sitzen.

Text: Ben Matthiesen