So unterpflanzen Sie Ihren Amberbaum

Mit seinem schönen Laub gibt der Amberbaum ein schönes Bild ab. Wenn Sie ihn unterpflanzen, erhalten Sie ein schöneres Arrangement. Hier erfahren Sie, welche anderen Pflanzen Sie dafür nutzen und worauf Sie bei der Unterpflanzung des Amberbaums achten.

amberbaum-unterpflanzen
Funkien sind eine schöne Option für die Unterpflanzung eines Amberbaums

Was muss ich beim Unterpflanzen des Amberbaums beachten?

Beachten Sie die konkurrenzschwachen Wurzeln des Amberbaums. Diese können sich gegen eine starke Konkurrenz im Wurzelbereich nicht behaupten. Deshalb sollten Sie beim Unterpflanzen des Amberbaums darauf achten, dass kein stark invasives Wurzelwerk in der Nähe des Baums seinen Platz findet. Dafür verspricht Ihnen die Pflanze, die unter dem botanischen Namen Liquidambar bekannt ist, aber auch viele Vorteile. Die Wuchsform der Krone lässt genügend Licht hindurchscheinen, so dass auch die darunter liegenden Pflanzen noch gut versorgt werden.

Lesen Sie auch

Mit welchen Bodendeckern kann ich den Amberbaum unterpflanzen?

Setzen Sie tolerante Bodendecker mit schwächeren Wurzeln ein. Wenn Sie den Amberbaum mit diesen unterpflanzen, erhalten Sie eine schön bedeckte Fläche. Die Blätter des Baums heben sich gut vom Bodendecker ab. Mit der Herbstfärbung des Blattwerk beschert Ihnen das Gehölz in der zweiten Hälfte des Jahres eine wahre Zierde. Sie können zum Beispiel folgende Bodendecker nutzen:

  • Funkie (Hosta)
  • Rodgersie (Rodgersia)

Mit welchen Stauden kann ich den Amberbaum unterpflanzen?

Auch Stauden mit schwachen Wurzeln lassen sich gut zum Unterpflanzen von Amberbäumen nutzen. Diese bescheren Ihnen neben dem Blattwerk auch eine schöne Blüte. Anders als bei den genannten Bodendeckern können Sie hier also mit noch mehr Farbenpracht rechnen. Vor allem die folgenden Pflanzen bieten sich zum Unterpflanzen des Amberbaums an:

  • Herbst-Anemone ( Anemone hupehensis)
  • Wald-Glockenblume ( Campanula latifolia)
  • Eisenhut ( Aconitum)

Welche Zwiebelblumen nutze ich zum Unterpflanzen des Amberbaums?

Nutzen Sie am früh blühende Zwiebelblumen zum Unterpflanzen des Amberbaums. Dann zeigt sich unter dem Amberbaum eine schöne Blüte wenn dieser selbst noch nicht so spektakulär erscheint. Sie können beispielsweise die folgenden beliebten Zwiebelblumen zur Unterpflanzung der verschiedenen Sorten des Amberbaums einsetzen:

  • Tulpe (Tulipa)
  • Narzisse (Narcissus)
  • Krokus (Crocus)

Wie versorge ich einen Amberbaum nach dem Unterpflanzen?

Zunächst sollten Sie den Standort gut angießen und anschließend auf die richtige Nährstoffversorgung achten. Die Pflege des Amberbaums ist an sich nicht besonders schwierig. Die Pflanze braucht jedoch genügend Nährstoff. Diesen kann sie aus humosem Boden oder aus Zugabe von Kompost ziehen. Wenn Sie den Amberbaum mit diesen natürlichen Düngemitteln düngen, versorgen Sie in der Regel auch darunter wachsende Pflanzen gut. Vermeiden Sie beim Gießen Staunässe.

Tipp

Achtung Giftpflanze!

Beim Amberbaum handelt es sich um eine Giftpflanze. Wenn Sie mit dem Harz des Baums oder seinen Blättern über eine längere Zeit zu tun haben, sollten Sie zur Sicherheit Schutzhandschuhe tragen. Das ist auch bei aufwändigen Arbeiten, die dem Unterpflanzen des Amberbaums dienen, durchaus empfehlenswert.

Text: Ben Matthiesen
Artikelbild: bakoslaszlo77/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.