Zitronengras zu ziehen ist einfacher als gedacht

Schätzen Sie den exotisch-zitronigen Geschmack und die charakteristische Note, die Zitronengras asiatischen Gerichten verleiht? Möchten Sie stets frisch geerntetes Lemongras zur Hand haben, können Sie das Asia-Gewürzt völlig unproblematisch selbst ziehen und bei Bedarf von der Fensterbank oder dem Balkon ernten.

Zitronengras züchten

Gekaufte Halme im Wasserglas bewurzeln

Frisches Lemongras erhalten Sie in vielen Supermärkten oder dem Asia-Laden. Stecken Sie einige der Stängel etwa fünf Zentimeter tief in Wasser und stellen Sie das Gefäß an einen warmen und hellen Ort. Bereits nach etwa einer Woche beginnen zarte Würzelchen zu sprießen. Sobald die Wurzeln eine Länge von zwei bis drei Zentimetern erreicht haben, können Sie das Zitronengras in einen Blumentopf mit nährstoffreicher Erde versetzen.

Lesen Sie auch

Lemongras aus Samen ziehen

In jedem gut sortierten Pflanzenhandel erhalten Sie Zitronengras Samen für die Selbstanzucht. Gehen Sie bei der Aussaat folgendermaßen vor:

  • Töpfe mit Anzuchterde füllen.
  • Die Samen auf die Erde streuen und etwas andrücken.
  • Vorsichtig mit einem Sprühgerät befeuchten.
  • Pflanzgefäß mit einer Haube oder einer durchsichtigen Plastiktüte bedecken (Gewächshausklima).
  • Täglich lüften, um Schimmel- oder Fäulnisbildung zu vermeiden.
  • Lemongras ist ein Warmkeimer und sprießt erst bei Temperaturen über 20 Grad Celsius.

Neue Stauden durch Teilung

Vielleicht haben Freunde eine kräftig wachsende Lemongras Staude, aus der Sie durch Teilung neue Pflanzen ziehen können. Der richtige Zeitpunkt für die Teilung sind der Frühling oder Herbst, wenn die Pflanze ins Freiland umzieht oder zur Überwinterung zurück ins Haus geholt wird.

  • Lemongras aus dem Pflanzgefäß nehmen.
  • Freilandpflanzen zunächst rund herum abstechen und mit der Grabgabel aus der Erde heben.
  • Wurzeln wenn möglich von Hand vorsichtig auseinanderziehen und in einzelne Stücke teilen.
  • Dicht verwachsene Wurzelballen können Sie auch mit einer Schere zerschneiden.
  • Abgestorbenes Pflanzenmaterial entfernen.
  • Pflanzen in nährstoffhaltige Erde einsetzen und angießen.

Achten Sie bei der Teilung darauf, die Wurzeln und Bulben möglichst wenig zu verletzen. Zitronengras ist an diesen Stellen recht empfindlich und aus beschädigten Wurzelteilen wachsen häufig keine neuen Halme.

Tipps & Tricks

Die Keimrate von Lemongras ist gering und liegt bei nur 40 bis 60 Prozent. Deshalb können die Samen relativ dicht ausgestreut werden. Zu eng sitzende Keimlinge können Sie, sobald diese eine Größe von etwa zehn Zentimetern erreicht haben, vereinzeln und in kleinen Töpfen weiter ziehen.

SKb

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.