Zitronengras zu vermehren ist ein Kinderspiel

Sind Sie Liebhaber/in von asiatischen Gerichten, werden Sie auf frisches Zitronengras als aromatisches Würzmittel für Soßen, Currys und Getränke nicht verzichten wollen. Was liegt in diesem Fall näher, als Lemongras zu Hause selbst zu ziehen und immer dann einige Stängel zu ernten, wenn Sie diese in der Küche benötigen. Wie die Vermehrung gelingt, erläutern wir in diesem Artikel.

Zitronengras vermehren

Zitronengras in Wasser bewurzeln

Völlig unproblematisch ist die Nachzucht des Asia-Gewürzes aus Halmen, die Sie im Supermarkt oder Asia-Laden gekauften haben. Achten Sie darauf, dass das Lemongras noch frisch und saftig ist, dann treiben die Stängel recht schnell Wurzeln. Schneiden Sie von den Halmen unten ein kleines Stückchen ab und stellen Sie diese etwa ein bis drei Zentimeter tief in ein Wasserglas.

Lesen Sie auch

Wechseln Sie das Wasser regelmäßig, damit die Halme nicht faulen oder schimmeln. Bereits nach einigen Tagen treiben die Stängel erste Würzelchen. Sobald diese eine Länge von zwei bis drei Zentimeter erreicht haben können Sie das Zitronengras in Erde einpflanzen.

Lemongras aussäen

Möchten Sie Zitronengras aus Samen züchten, müssen Sie auf Saatgut aus dem Fachhandel zurückgreifen.

Gehen Sie beim Ansähen folgendermaßen vor:

  • Flache Schalen mit Anzuchterde füllen.
  • Die kleinen Samen vorsichtig in die Aussaaterde drücken.
  • Erde mit einem Sprühgerät gleichmäßig befeuchten.
  • Mit einer Glas- oder Folienhaube bedecken (Gewächshausklima).

Zitronengras ist ein Warmkeimer. Das Saatgut benötigt Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad um aufzugehen. Dennoch liegt die Keimrate nur bei vierzig bis sechzig Prozent. Vergessen Sie nicht, die Anzuchtgefäße täglich zu lüften um Schimmelbildung vorzubeugen. Sobald die Pflänzchen eine Größe von etwa zehn Zentimetern erreicht haben können Sie diese vereinzeln.

Vermehrung durch vegetative Teilung

Besitzen Sie bereits eine große und kräftig wachsende Lemongras-Staude können Sie diese im Frühjahr oder Herbst teilen und getrennt wieder einsetzen.

  • Lemongras vorsichtig mit der Grabgabel aus dem Untergrund heben oder aus dem Pflanzgefäß entnehmen.
  • Sofern die Wurzeln nicht zu dicht gewachsen sind können Sie diese behutsam auseinanderziehen.
  • Dichtes Wurzelwerk lässt sich ohne Gefahr für die Pflanze zerschneiden.

Setzen Sie das Zitronengras in ein ausreichend großes Pflanzloch oder Pflanzgefäß, da Lemongras zahlreiche Wurzeln treibt.

Tipps & Tricks

Zitronengras benötigt viel Licht, Wärme und eine trockene Umgebung um kräftig zu gedeihen. An einem vollsonnigen Platz auf der Fensterbank, auf einem Südbalkon oder in einer warmen Ecke des Gartens fühlt sich die asiatische Gewürzpflanze ausgesprochen wohl.

SKb

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.