Zitronengras einfrieren: So konservieren Sie das asiatische Gewürz

Zitronengras lässt sich in unseren Breiten im Topf auf der Fensterbank kultivieren. Währen der Wachstumsphase, die von April bis in den September hinein reicht, können Sie fortlaufend frisches Lemongras ernten. Möchten Sie den Ernteüberschuss konservieren, ist dem Tiefkühlen der Vorzug zu geben, denn durch Trocknen büßt das feine Gewürz viel von seinem zarten Aroma ein. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, wie Sie Zitronengras durch einfrieren haltbar machen können.

Zitronengras einfrieren

Vorbereitung für das Tiefkühlen

Schneiden Sie das obere Drittel der Stängel ab, denn dies ist meist zäh und wird nicht mitgegessen. Sie können das Zitronengras im ganzen Halm oder bereits küchenfertig vorbereitet einfrieren:

  • Nur einwandfreie Ware verwenden.
  • Äußere Blätter sowie schadhafte oder braune Halme auslesen.
  • Wurzelreste entfernen.
  • Die Halme gründlich waschen und abtrocknen.
  • Den dunkelgrünen Teil vom Stängel abschneiden.
  • Die zarte Bulbe vom Halm trennen.

Lesen Sie auch

Im Anschluss alle weißen Pflanzenteile in feine Ringe schneiden. Zerkleinern Sie die holzigen grünen Stängel nur grob. Diese enthalten sehr viele Aromastoffe. Sie werden längere Zeit mitgekocht und im Gegensatz zu den feinen weißen Pflanzenteilen vor dem Anrichten der Speisen ausgesiebt.

Zitronengrasstängel einfrieren

Damit die ganzen Halme nicht zusammenfrieren ist es empfehlenswert, die gewaschenen und gut abgetrockneten Stängel zunächst auf einem Backblech oder Küchenbrett auszubreiten und im Schnellgefrierfach vorzufrosten. Verpacken Sie die vollständig durchgefrosteten Stängel in geeignete Tiefkühlbehälter. Trennen Sie die Lagen mit Backpapier lassen sich die einzelnen Halme problemlos entnehmen. Alternativ können Sie die Stängel portionsweise in Tiefkühlbeutel geben, dicht verschließen und einfrieren.

Zitronengras perfekt portioniert

Küchenfertig vorbereitetes Zitronengras lässt sich hervorragend im Eiswürfelbereiter tiefkühlen. Hierfür eignen sich sowohl die klein geschnittenen weißen Teile der Halme als auch die grob zerkleinerten, dunkelgrünen Stängel:

  • Portionsweise in die einzelnen Fächer füllen.
  • Behälter mit etwas Wasser auffüllen bis das Lemongras bedeckt ist.
  • Behältnis ins Schnellgefrierfach geben und durchfrieren lassen.

Diese Kräuterwürfel lassen sich im Anschluss platzsparend in einem Tiefkühlbehälter verwahren.

Zitronengras-Würfel verwenden

Geben Sie tiefgekühltes Zitronengras immer gefroren an die Speisen. Durch das vorherige Auftauen würden die ätherischen Öle freigesetzt, sodass das Lemongras viel von seinem feinen Aroma einbüßt.

Tipps & Tricks

Exotischen Getränken verleihen Eiswürfel mit Zitronengras eine frische Note. Klopfen Sie dafür zwei Stängel Lemongras mit einem Messerrücken fasrig und kochen Sie aus 500 Millilitern Wasser, dem Zitronengras und drei Esslöffeln Zucker einen aromatischen Sirup. Filtern Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb in den Eiswürfelbehälter ab und lassen Sie den Fond mindestens 24 Stunden gefrieren.

SKb

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Sabine Kerschbaumer

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.