Wie wird Zitronengras richtig gelagert?

Das aus Asien stammende Zitronengras erfreut sich als exotische Würze für Speisen und Getränke auch bei uns immer größerer Beliebtheit. Egal ob selbst geerntet oder im Supermarkt gekauft: Für die meisten Rezepte benötigen Sie nur zwei oder drei Stängel des leckeren Asia-Gewürzes. Dann stellt sich die Frage: Wie wird Lemongras gelagert und konserviert, damit die feinen Aromastoffe nicht verloren gehen?

Zitronengras aufbewahren

Lagerung im Kühlschrank

Nicht benötigtes Zitronengras hält sich im Kühlschrank mehrere Wochen. Schneiden Sie braune Stellen ab und wickeln Sie die Halme in Zeitungspapier oder geben Sie die Stängel in einen Frischhaltebeutel. Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie Lemongras etwa einen Monat lagern.

Lesen Sie auch

Konservierung durch Tiefkühlen

Möchten Sie eine größere Menge selbst gezogenes Zitronengras konservieren, so können Sie die aromatischen Halme problemlos einfrieren. Tiefgekühlt werden können sowohl die ganzen Stängel als auch bereits küchenfertig vorbereitetes Lemongras. Ganze Halme sollten Sie auf einem Backblech ausgebreitet schockfrosten. So frieren die Stiele nicht zusammen und bleiben gut portionierbar. Geschnittenes Zitronengras wird portionsweise im Eiswürfelbereiter eingefroren. Tiefgekühlt können Sie das Asia-Gewürz bis zu sechs Monate lagern.

Lemongras selbst trocknen

Leider verliert Zitronengras durch Trocknung viel von seinen feinen Aromastoffen. Sie sollten das Gewürz deshalb nur dann dörren, wenn Sie keine andere Lagermöglichkeit haben.

  • Schneiden Sie die dunkelgrünen Teile der Stängel ab.
  • Die verbleibenden 10 bis 15 Zentimeter zu kleinen Bündeln zusammenfassen und aufhängen.
  • Alternativ die Halme auf einem Rost ausbreiten; die Trocknung geht so etwas schneller.
  • Lemongras an einem warmen, trockenen und dunklen Ort darren lassen.
  • Getrocknete Stängel im Mörser fein zerreiben.
  • Pulver in getönte, dicht schließende Gefäße abfüllen.

Ein gehäufter Teelöffel gemahlenes Zitronengras entspricht in seiner Würzkraft in etwa einem frischen Lemongrashalm. Weichen Sie das pulverisierte Lemongras vor der Verwendung kurze Zeit in heißem Wasser ein. Geben Sie das Asia-Gewürz mitsamt dem Einweichwasser an die Speisen, damit sich die feinen Aromen gut entfalten können.

Tipps & Tricks

Zitronengras schmeckt angenehm frisch aber niemals dominant sauer. Damit der Charakter des Rezeptes erhalten bleibt sollten Sie deshalb keinesfalls Zitronengras durch Limettenschalen oder Zitronensaft ersetzen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.