Pak Choi richtig ernten

Pak Choi kann oft schon im Juni geerntet werden. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie den Erntezeitpunkt für Pak Choi bestimmen, wie Sie beim Ernten richtig vorgehen und wie Sie Ihren Pak Choi lagern, sodass er lange frisch bleibt.

Pak Choi lagern
Die Haupterntezeit von Pak Choi ist von Juni bis September
Früher Artikel Wann hat Pak Choi Saison?

Der richtige Erntezeitpunkt für Pak Choi

Pak Choi sollte nicht zu spät geerntet werden, denn sonst bildet er Blüten aus und die Blätter werden faserig. Um den richtigen Erntezeitpunkt zu finden, gibt es verschiedene Richtwerte:

  • Pak Choi wird je nach Sorte 20 bis 50cm groß. Die maximale Größe Ihres Pak Chois können Sie auf der Saatgut-Packung nachlesen. Hat er die genannte Höhe erreicht, können Sie ihn ernten.
  • Pak Choi wird meist nach acht bis zehn Wochen nach der Aussaat geerntet. Wenn Sie ihn also Anfang April vorgezogen haben, können Sie ab Mitte Juni mit der Ernte beginnen.
  • Zeigt der Pak Choi die ersten Anzeichen von Knospen, wird es höchste Zeit. Dann sollten Sie ihn sofort ernten.

Lesen Sie auch

So gehen Sie beim Ernten vor

Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Pak Choi erntereif ist, drehen Sie ihn mit der Hand vorsichtig aus der Erde. Achten Sie darauf, dass Sie ihn möglichst samt Wurzel ernten, so bleibt er länger frisch.

Pak Choi lagern

Pak Choi lässt sich im Gemüsefach im Kühlschrank sieben bis zehn Tage aufbewahren. Säubern Sie ihn grob von Sand und Erde und entfernen Sie braune Blätter. Waschen Sie ihn nicht, bevor Sie in den Kühlschrank legen! Roh kann er nicht eingefroren werden, da er matschig wird. Allerdings können Sie ihn gegart, gebraten oder gekocht problemlos einfrieren.

Pak Choi verarbeiten

Pak Choi kann sehr vielfältig zubereitet werden: Kochen oder braten ist nur eine der zahlreichen Verarbeitungsmöglichkeiten. Sie können Pak Choi nämlich auch zu Rohkostsalat verarbeiten oder ihn als Nährstoffbombe Ihrem morgendlichen Smoothie untermischen.

Nährwerte des Pak Choi

Pak Choi erfreut sich nicht zuletzt wegen seiner zahlreichen Nährstoffe immer größerer Beliebtheit. Pro 100gr enthält er unter anderem:

  • Eiweiß: 1,5gr
  • Kohlenhydrate: 2,18
  • Kalzium: 105mg
  • Eisen: 0,8mg
  • Magnesium: 19mg
  • Phosphor: 37mg
  • Kalium: 252mg
  • Natrium: 65mg
  • Vitamin C: 45mg
  • Vitamin A: 4468IU
  • Vitamin K: 45,5 µg

Text: Sara Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.