Chinakohl blüht: Warum und was können Sie tun?

Wird der Chinakohl zu zeitig gesät, tendiert er dazu, Blüten anstatt Blätter auszubilden. Das ist meistens nicht erwünscht. Wie Sie verhindern, dass Ihr Chinakohl blüht und wozu Sie die Blüte verwenden können, erfahren Sie im Folgenden.

Chinakohl Blüte
Die Blüte des Chinakohls kann zur Samengewinnung genutzt werden

Wann neigt der Chinakohl zum Blühen?

Das Wachstum des Chinakohls hängt stark von der Tageslänge ab. Bei einer Tageslänge von 12 Stunden neigt er dazu, Blüten auszubilden. In der zweiten Jahreshälfte, wenn die Tage wieder kürzer werden, bildet er dagegen mehr Blätter aus. Daher ist der richtige Aussaat-Termin essentiell für den Anbau von Chinakohl.
Der Juli ist in den meisten Fällen ein guter Monat, um Chinakohl anzubauen. Allerdings kann der Anbau-Termin je nach Sorte variieren. So wird die Züchtung Richi F 1 schon ab April angebaut.
Warten Sie auch in der zweiten Hälfte des Jahres nicht zu lange mit der Ernte! Pflanzen sind stets darauf bedacht, sich zu vermehren und Ihr Chinakohl wird trotz weniger Sonnenstunden versuchen, zu blühen.

Lesen Sie auch

Kann man den Chinakohl noch essen, wenn er blüht?

Blüht der Chinakohl, verwendet er all seine Energie für die Blüte. Das hat zur Folge, dass die Blätter an Geschmack verlieren. Giftig oder ungenießbar werden sie dabei allerdings nicht. Blüht ihr Chinakohl, können Sie also durchaus noch versuchen, die Blätter zu ernten. Probieren Sie sie aber vor der Verarbeitung, um sicherzugehen, dass sie nicht bitter schmecken.

Die Blüte des Chinakohls

Chinakohl blüht, wie gesagt, vor allem, wenn er zu zeitig ausgesät wurde im Sommer. Die Blüte ist klein und zitronengelb mit meist vier Blütenblättern. Sie sieht recht hübsch aus und verleiht dem Beet einen schönen Farbtupfer.

Die Blüte vom Chinakohl nutzen

Geben Sie Ihrem Chinakohl die Möglichkeit zu blühen, bildet er nach der Blüte Samen aus, die Sie für die Vermehrung nutzen können.
Sammeln Sie dazu die reifen, schwarzen Samen ab und lagern Sie sie an einem trockenen, kühlen Ort. Im kommenden Jahr können Sie daraus Ihren Chinakohlnachwuchs ziehen.

Text: Sara Müller

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.