Wildkräuter anbauen
Bärlauch gedeiht auch hervorragend im Topf

Wildkräuter auf dem Balkon – diese Arten lassen sich anbauen

Einige Wildkräuter können mühelos aus der "wilden" Natur in Balkonkästen umziehen. Suchen und Sammeln ist damit passé, es darf in Reichweite frisch geerntet werden. Welche Wildkräuter die kultivierte Umgebung vertragen und was dabei zu beachten ist, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Die Vorteile von „gezähmten“ Wildkräutern

Es spricht sich rum, dass Wildkräuter gesünder sind als unsere kultivierten Pflanzen. Doch nicht jeder hat immer Gelegenheit und Zeit sie regelmäßig in der freien Natur zu suchen und zu sammeln. Manche Menschen fühlen sich zudem bei der Bestimmung der Kräuter unsicher und verzichten lieber. Für sie alle könnte sich der Anbau auf dem Balkon lohnen.

  • es können gezielt Lieblingskräuter ausgewählt werden
  • sie stehen frisch und in Reichweite zur Verfügung
  • so ist tägliche Versorgung möglich
  • es ist keine unkontrollierte Ausbreitung möglich
  • giftige Wildkräuter bleiben außen vor

Tipps

Wer eine Schildkröte als Haustier hat, weiß, dass sie Wildkräuter mag. Bauen Sie geeignete Wildkräuter für Schildkröten auf dem Balkon an, damit sie täglich von ihrem Lieblingsessen naschen kann.

Geeignete Wildkräuter

Eine sonnige Aussicht bevorzugen Gänseblümchen, Rotklee, Schafgarbe, Spitzwegerich und das Wiesen-Labkraut. Bärlauch, Giersch, Gundermann, Knoblauchsrauke und Vogelmiere verstecken sich lieber im Schatten.

Darüber hinaus sind essbare Wildkräuter erstaunlich anpassungsfähig. Für das Einpflanzen bzw. Aussäen können Sie ganz normale Gartenerde verwenden.

Samen bzw. Jungpflänzchen besorgen

Zu Wildpflanzen auf dem Balkon kommen Sie ganz leicht. Sie können beim Wildkräutersammeln Jungpflänzchen ausgraben und bei sich daheim neu einpflanzen. Hier ist es wichtig, dass Sie sich gut auskennen und nicht aus Versehen giftige Wildpflanzen mitnehmen.

Auch Wildkräutersamen können in der freien Natur gesammelt werden. Bei bestimmten Arten werden Sie sogar im Handel fündig. So werden beispielsweise günstig Samen für die Vogelmiere angeboten.

Tipps

Schauen Sie sich um bei sog. Wildkräutergärtnereien. Sie haben sich auf Wildkräuter spezialisiert und können sicher nicht nur Samen und Setzlinge, sondern auch den einen oder anderen Tipp zu ihrem Anbau geben.

Verwendung der Wildkräuter

Wenn die Wildkräuter in einem Balkonkasten gedeihen, können sie während ihrer Vegetationszeit täglich frisch in Ihren Speisen oder Smoothies zum Einsatz kommen. Doch dabei muss es nicht allein bleiben.

Auch im Winter dürfen Sie von ihren wertvollen Inhaltsstoffen profitieren. Unverbrauchte Mengen der Wildpflanzen können Sie gut einfrieren. Inzwischen ist auch das Fermentieren von Wildkräutern immer beliebter.

Text: Daniela Freudenberg

Beiträge aus dem Forum

  1. palmfarn
    Palmlilien
    palmfarn
    Balkon & Terrasse
    Anrworten: 1