Blumen gießen – wie oft ist das nötig?

Ohne Wasser beginnen Blumen zu welken und gehen ein. Deshalb müssen Sie Ihre grünen Mitbewohner regelmäßig gießen. Allerdings ist dabei Fingerspitzengefühl gefragt, denn weit öfter als an zu geringen Wassergaben sterben die Pflanzen, weil sie dauerhaft nasse Füße haben.

wie-oft-blumen-giessen
Fühlt die Erde sich trocken an, sollten Sie die Blumen gießen

Den Wasserbedarf abschätzen

  • Zimmerblumen wie das Flammende Käthchen, ein Dickblattgewächs, haben völlig andere Wasserbedürfnisse als beispielsweise das beliebte Fleißige Lieschen.
  • Gewächse mit großen Blättern, die viel Feuchtigkeit verdunsten, müssen häufiger gewässert werden als jene mit wenig Laub.
  • An einem warmen, sehr hellen Standort benötigt die gleiche Blume mehr Wasser als an einem kühlen, absonnigen.
  • Blumen blühen nicht während des ganzen Jahres. Setzen sie Knospen an und haben reichlich Blüten, müssen Sie öfter gießen als in der Ruhephase.

Wann und wie sollte gegossen werden?

Als Faustregel gilt: Wässern Sie immer dann, wenn sich die oberste Schicht des Substrats trocken anfühlt (Daumenprobe). Blumen mit empfindlichen Wurzeln gießen Sie über den Untersetzer. Hierzu zählen beispielsweise Alpen- und Usambaraveilchen. Bei allen anderen Pflanzen geben Sie das Wasser in feinem Strahl über die Blumenerde.

Lesen Sie auch

Eine Ausnahme bilden Orchideen. Diesen bekommt es besser, wenn Sie mit einer Blumendusche übersprüht oder getaucht werden.

Staunässe vertragen fast alle Blumen sehr schlecht. Das Wurzelwerk beginnt zu faulen und die wichtigen Lebensadern können die Pflanze nicht mehr versorgen. Deshalb sollten Sie überschüssiges Wasser, das sich im Übertopf sammelt, nach zehn Minuten wegkippen.

Gartenblumen richtig gießen

In einem attraktiv angelegten Garten zeigen sich von der Schneeschmelze bis in den Herbst hinein bunte Blumen, die regelmäßig gegossen werden sollten. Bei diesen gelten folgende Grundsätze:

  • Möglichst morgens oder abends gießen.
  • Während Hitzeperioden muss unter Umständen zweimal am Tag gewässert werden.
  • Wasser direkt an die Wurzeln geben.
  • Eingewurzelte Pflanzen in größeren zeitlichen Abständen durchdringend wässern.

Tipps

Verwenden Sie zum Gießen von Zimmerpflanzen stets zimmerwarmes Wasser, das Sie einige Stunden in der Kanne stehen lassen. Viele Blumen reagieren empfindlich auf hohen Kalkgehalt. Für diese empfiehlt sich die Nutzung von weichem Regenwasser.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.