Wann müssen Sie einen Weihnachtsstern umtopfen?

Weihnachtssterne sind im Gegensatz zur landläufigen Meinung mehrjährige Zimmerpflanzen. Wie bei allen Pflanzen, die im Topf gezogen werden, muss auch ein Weihnachtsstern regelmäßig umgetopft werden. Wann Umtopfen auf dem Programm steht und was Sie dabei beachten müssen.

Weihnachtsstern größerer Topf
Einmal im Jahr sollte der Weihnachtsstern umgetopft werden

Weihnachtsstern jedes Jahr umtopfen

Einen Weihnachtsstern sollten Sie jedes Jahr umtopfen, auch wenn der Topf noch nicht zu klein geworden ist. Das ideale Substrat für Weihnachtssterne besteht zu einem großen Teil aus Torf, der sich im Laufe des Jahres zersetzt. Die Erde sollte deshalb regelmäßig ersetzt werden.

Wenn Sie den alten Topf weiterverwenden können, säubern Sie ihn gründlich, bevor Sie den Weihnachtsstern wieder einpflanzen. Auch neue Töpfe sollten ganz sauber sein, damit sich keine Krankheitskeime oder Pilzsporen ausbreiten können.

Der beste Zeitpunkt zum Umtopfen

Ein Weihnachtsstern wird nach der Blüte im Frühjahr umgetopft. Später sollten Sie ihn nur noch umpflanzen, wenn Sie ihn vor dem Eingehen retten müssen.

Wurzeln beim Umtopfen beschneiden

  • Verblühte Blütenstände abschneiden
  • alte Erde sorgfältig abspülen
  • Kranke, trockene Wurzeln kürzen
  • Topf mit frischem Substrat füllen
  • Pflanze einsetzen und festdrücken
  • mäßig feucht halten

Nehmen Sie den Weihnachtsstern vorsichtig aus dem Topf. Spülen Sie das alte Substrat unter fließendem Wasser ab.

Schauen Sie den Wurzelballen genau an. Schneiden Sie alle Wurzeln ab, die vertrocknet oder verfault sind. Wenn Sie einen Weihnachtsstern als Bonsai ziehen, reduzieren Sie den Wurzelballen, damit die Pflanze kompakt bleibt.

Setzen Sie den Weihnachtsstern in den Topf und drücken Sie das frische Substrat vorsichtig fest.

Pflege nach dem Umtopfen

Nach dem Umtopfen halten Sie den Weihnachtsstern nicht zu feucht. Vermeiden Sie vor allem Staunässe. Düngen ist in den ersten Wochen nach dem Umpflanzen nicht notwendig, da das frische Substrat ausreichend Nährstoffe enthält.

Falls Sie die Möglichkeit haben, übersommern Sie den Weihnachtsstern auf dem Balkon oder der Terrasse. Anderenfalls pflegen Sie ihn auf dem Fensterbrett weiter.

Damit der Weihnachtsstern seine farbigen Hochblätter entwickeln kann, müssen Sie ihn zuvor für einige Wochen dunkel oder dunkler stellen.

Tipps

Weihnachtssterne erholen sich meist sehr schnell vom Umtopfen. Gönnen Sie der Pflanze aber eine Schonfrist und stellen Sie sie in den ersten Wochen nicht direkt in die Sonne.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.