Den Weihnachtskaktus gibt es in vielen verschiedenen Farben

Dass sich der Weihnachtskaktus so großer Beliebtheit erfreut, verdankt er nicht nur seiner Blüte zur Weihnachtszeit. Die unterschiedlichen Blattformen und vor allem die vielen Farben, in denen die Blüten erscheinen, machen ihn zu einer dekorativen Zimmerpflanze.

Schlumbergera Farben
Der Weihnachtskaktus kann je nach Sorte rot, weiß, gelb, rosa und sogar orange blühen

Der Weihnachtskaktus blüht in vielen verschiedenen Farben

Am häufigsten vertreten sind Weihnachtskakteen, die kräftige rote Blüten tragen. Die Palette der Farben reicht jedoch viel weiter. Je nach Sorte sind die Blüten

  • rot
  • rosafarben
  • orangefarben
  • weiß
  • gelb

Auch zweifarbige Sorten sind im Handel erhältlich. Die spätere Blütenfarbe lässt sich fast immer schon an der Knospe erkennen.

Übrigens unterscheiden sich die Sorten nicht nur in der Blütenfarbe, sondern auch in der Form der Blüten und Blattglieder. Die Blüten sind je nach Sorte unterschiedlich lang und breit. Die Blätter können rundlich, länglich oder oval sein.

Beliebte Sorten des Weihnachtskaktusses

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Arten des Weihnachtskaktusses, die in unterschiedlichen Farben blühen:

  • Schlumbergera kautskyi
  • Schlumbergera microsphaerica
  • Schlumbergera opuntioides
  • Schlumbergera orssichiana
  • Schlumbergera russelliana
  • Schlumbergera trunctata

Einige dieser Arten sind äußerst selten und vom Aussterben bedroht. Für die Pflege in Zimmerkultur werden fast ausschließlich Hybriden angeboten, die aus den verschiedenen Arten gezüchtet wurden.

So verhindern Sie das Abfallen der Blüten

Egal welche Sorten und welche Blütenfarbe Sie pflegen – Weihnachtskakteen sind etwas heikel. Oftmals fallen die Blüten ab, bevor sie in ihren wunderschönen Farben erstrahlen.

Grund dafür ist meist, dass der Topf mit dem Weihnachtskaktus bewegt und dabei gedreht wurde. Die Blüten richten sich gerade zu Anfang immer nach dem Licht aus. Verändert sich der Standort der Lichtquelle, drehen sich die Blüten und fallen ab. Deshalb sollten Sie einen Weihnachtskaktus kurz vor der Blüte möglichst nicht mehr bewegen.

Was tun, wenn der Weihnachtskaktus nicht blüht

Wenn der Weihnachtskaktus gar keine Blüten bildet, hat er keine Ruhepause nach der Blütezeit gehabt. In dieser Zeit sollte er für einige Monate kühler und dunkler gestellt werden.

Die dreimonatige Dunkelphase sorgt dafür, dass der Weihnachtskaktus in seinen schönsten Farben erstrahlt.

Tipps

Die Blütezeit des Weihnachtskaktusses beginnt im November und zieht sich bis in den Januar hinein. Sie kann bis zu sechs Wochen andauern. Es gibt einige Arten, die sogar eine zweite Blüte hervorbringen.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.