Schönmalve oder Zimmerahorn richtig pflegen

Bei guter Pflege und an einem günstigen Standort gedeiht die Schönmalve viele Jahre lang und erfreut Sie mit vielen glockenähnlichen Blüten in Weiß, Gelb, Orange, Rosa, Violett oder Rot. Was Sie über die Pflege des leicht giftigen Zimmerahorns wissen müssen.

Schönmalve düngen
Die Schönmalve sollte regelmäßig gedüngt werden
Nächster Artikel Die Schönmalve durch Zurückschneiden in Form halten

Wie gießen Sie die Schönmalve richtig?

Von April bis Oktober muss der Wurzelballen stets feucht gehalten werden. Schon kurze Trockenperioden führen dazu, dass die Pflanze die Blätter abwirft. Im Winter wird nur mäßig gegossen.

Wie viel Dünger braucht der Zimmerahorn?

Von Frühjahr bis Herbst sollten Sie den Zimmerahorn einmal in der Woche mit einem Flüssigdünger versorgen. Im Herbst reduzieren Sie die Düngermengen schrittweise.

Muss die Pflanze umgetopft werden?

Schönmalven sollten Sie jedes Jahr umtopfen. Der neue Topf muss nur wenig größer sein als der alte. Wichtig ist aber, dass Sie die verbrauchte Erde restlos entfernen.

Spülen Sie die Wurzeln unter fließendem Wasser ab, schneiden Sie sie zurecht und setzen Sie die Pflanze anschließend in ganz neue, nahrhafte Blumenerde.

Wann und wie wird die Schönmalve geschnitten?

Schneiden Sie die Schönmalve wenigstens einmal im Jahr in Form. Das Entspitzen darf auch öfter erfolgen. Außerdem empfiehlt es sich, die Pflanze vor dem Umzug ins Winterquartier zurückzuschneiden.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

Wenn die Schönmalve plötzlich Blätter und Knospen verliert, liegt das meist an einem plötzlichen Standortwechsel und nicht an einer Krankheit.

Rollen sich die Blätter sich ein, zeigt sich ein mehliger Belag auf den Blättern oder werden die Blätter fleckig, sind dafür meist folgende Schädlinge verantwortlich:

  • Pilze (Mehltau)
  • Blattläuse
  • Spinnmilben
  • Weiße Fliegen

Schädlinge können Sie mit Seifenlauge oder Brennnesselsud bekämpfen. Bei Pilzbefall schneiden Sie betroffene Pflanzenteile großzügig ab. Schmeißen Sie die Reste in die Mülltonne.

Muss die Schönmalve überwintert werden?

Ja, Schönmalven sind nicht winterhart und werden idealerweise bei 12 bis 16 Grad in einem hellen Raum überwintert. Zuvor muss die Pflanze langsam an den Umzug ins Winterquartier gewöhnt werden.

Während des Überwinterns wird der Zimmerahorn nur spärlich gegossen und nicht mehr gedüngt.

Tipps

Schönmalven vertragen einen abrupten Standortwechsel oder stark schwankende Temperaturen nicht. Wenn Sie die Pflanze an einen anderen Ort bringen müssen, gewöhnen Sie sie schrittweise an die neue Umgebung.

Text: Sigrid Hestermann

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.